Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Über 1000 kg Frittierfett gestohlen

Diebstahl Über 1000 kg Frittierfett gestohlen

Dass jemand Fett klaut ist schon komisch, dass jemand gebrauchtes Fett klaut ist geradezu absurd. Bei dem tonnenschweren Diebesgut steht fest: Da war kriminelle Energie im Spiel.  

Voriger Artikel
Partikeltherapie: Heidelberg ist Vorbild
Nächster Artikel
Lutherpreis geht an Nazi-Gegner

Es gibt Garküchen und Pommesbuden, die auf altes Bratfett als Geschmacksverstärker schwören. Das Fett wird da erst abgegossen, wenn es wirklich ranzig ist. Was die Marburger Fettdiebe mit dem Burger-King-Abfall vorhaben kann sich bislang keiner erklären. Haben Sie eine Idee?

Quelle: Anton Porsche (superanton.de) / pixelio.de

Marburg. Mit dem nicht alltäglichen Fall eines Diebstahls von 1050 kg altem Frittierfett befasst sich die Polizei Marburg seit Dienstag, 20. November. Das Fett lagerte in einem vollen Kanister auf dem umzäunten sogenannten Müllplatz des Burger King Gebäudes in der Afföllerstraße. Die Täter kletterten über den 1,80 Meter hohen Zaun, öffneten die Zugangstür von Innen und nahmen die Palette mitsamt Fettkanister mit.

Die notwendigen Transport- und Verladegerätschaften hatten die Täter offenbar dabei. Die Polizei bittet um Hinweise: Wer hat am Dienstag zwischen 3 und 6 Uhr etwas beobachtet?

Tel. 06421/406-0.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr