Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Tuberkulose-Forscher wird geehrt

Emil-von-Behring-Preis Tuberkulose-Forscher wird geehrt

Der Mikrobiologe Professor Stewart T. Cole erhält den Emil-von-Behring-Preis der Philipps-Universität Marburg. Aus diesem Anlass gibt es am Dienstag, 4. November, ab 14 Uhr in der Aula der Alten Universität ein wissenschaftliches Symposium zum Thema Tuberkulose. Die öffentliche Preisverleihung beginnt um 16.15 Uhr. Die Laudatio hält der Marburger Professor Erhard Bremer.

Marburg. Cole, der am Global Health
 Institute, EPFL, Lausanne, Schweiz, tätig ist, erhält die Auszeichnung für seine herausragende Arbeit auf dem Gebiet der Tuberkulose-Forschung. Durch seine Verbindung von exzellenter Grundlagenforschung und praktischen medizinischen Anwendungen trägt der Mikrobiologe maßgeblich zur weltweiten Bekämpfung von Infektionskrankheiten bei, teilt die Pressestelle der Philipps-Universität mit. Aktuell beschäftigt sich Cole mit der Entwicklung und Erprobung von neuen Antibiotika, die Infektionen durch Mycobacterium tuberculosis erfolgreich bekämpfen können – angesichts von rund 12 Millionen Infizierten und 1.4 Millionen Toten weltweit eine Aufgabe von immenser gesellschaftlicher Bedeutung.

Der Emil-von-Behring-Preis wird alle zwei Jahre von der Philipps-Universität vergeben. Ausgezeichnet werden besondere wissenschaftliche Leistungen in Medizin, Veterinärmedizin und Naturwissenschaften. Der Preis gehört zu den höchstdotierten deutschen Auszeichnungen für Medizin und ist mit einem Preisgeld von 20 .000 Euro verbunden, gestiftet vom Marburger Impfstoffhersteller Novartis Vaccines.

Voriger Artikel
Nächster Artikel