Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Traum-Aussicht inbegriffen

Wandertag des TTC Schröck Traum-Aussicht inbegriffen

Weit mehr als 1000 Wanderer gingen am Wochenende in Schröck auf vier angebotene Strecken in der schönen Natur.

Voriger Artikel
„Wir sind hier, weil gesungen wird“
Nächster Artikel
Fest der besonderen Art

Große und kleine Wanderer nutzten auch dieses Jahr die gut markierten Strecken.

Quelle: Heiko Krause

Schröck. Seit vielen Jahren richtet die Wanderabteilung des Tischtennisvereins (TTC) Schröck ihren Wandertag aus. Er war dieses Jahr zugleich als 29. Landesverbandswanderung der Europäischen Volkssport Gemeinschaft (EVG) Deutschland ausgeschrieben. Wie Abteilungsleiter Hermann Brozat berichtete, schreibe die EVG die vier Streckenlängen von sechs, zwölf, 18 und 30 Kilometer vor. Die weiteste Anreise habe ein Sportsfreund aus Waldhut-Tiengen in Baden-Württemberg, nahe der Schweizer Grenze, auf sich genommen, wie im Übrigen fast jedes Jahr.

Den Teilnehmern wurden wieder einmal äußerst attraktive Strecken geboten, die alle den historischen Elisabethbrunnen streiften. Die kürzeste Distanz verlief von dort am Sportplatz vorbei durch die Gemarkung von Schröck. Alle anderen Runden gingen über die Lahnberge an der Klinik Sonnenblick vorbei. Die Zwölferrunde verlief direkt am botanischen Garten vorbei. Wer 18 Kilometer wanderte, für den ging es hinter dem Klinikum oberhalb von Bauerbach zurück, und wer die mit 30 Kilometern längste Strecke bewältigte, der kam noch in den Genuss, den schönen Ausblick von Spiegelslust genießen zu können, bevor es weiter über Ginseldorf und Bauerbach zurückging.

von Heiko Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr