Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Tränen können Verteidiger nicht beeindrucken

Bordell-Prozess Tränen können Verteidiger nicht beeindrucken

Beim Prozess gegen die Betreiber des Erotic Island hat sich die geschädigte Nebenklägerin bei ihrer Aussage aus Sicht der 
Verteidigung in Widersprüche verwickelt.

Voriger Artikel
Kollegen bitten neue Chefin, zu bleiben
Nächster Artikel
„Eine Spaßtruppe mit tollem Vereinsleben“

Die Angeklagten im Bordell-Prozess mit ihren Verteidigern Dr. Andreas Hohnel (von links), Dietmar Kleiner und Frank Richtberg.

Quelle: Nadine Weigel

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Im Bordell-Büro kommt es zum Prügel-Exzess

Drei Betreiber des Marburger Bordells „Erotic 
Island“ müssen sich vor dem Landgericht unter anderem wegen Erpressung und Körperverletzung verantworten.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr