Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Tourismusbüro wirbt für Urlaub in Stadt und Land

Einweihung der neuen Räume Tourismusbüro wirbt für Urlaub in Stadt und Land

Einen Tag vor der Neueröffnung der Stadthalle wurde die auch in den Bau integrierte „Marburg Stadt und Land Tourismus GmbH“ (MSLT) eingeweiht.

Voriger Artikel
Über Fridolins Kinderpost in den Journalismus
Nächster Artikel
„Eine lokale Zeitung gehört dazu“

An der langgezogenen Theke in den neuen Räumen der Tourist-Information empfangen Karin Lotzmann (von links), Silvana Panitz-Josephs und Laura Hilberg Kunden.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Vor der hohen und breiten Glasfront, die die Kundenräume der Tourismus-Gesellschaft MSLT von der Savignystraße trennt, sind die Außenbauarbeiten noch im vollen Gang. Doch die Mitarbeiterinnen, die hier bereits seit dem Umzug am 2. Mai Touristen und Marburgern Auskünfte geben, stört der Trubel nicht.

„Wir haben uns schon sehr gut in den neuen Räumen eingelebt“, erläuterte „MSLT“-Mitarbeiterin Stefanie Dörr am Freitag bei einer Führung für geladene Gäste der Einweihung. Jeweils zwei bis drei Mitarbeiterinnen empfangen dort schon seit einigen Wochen die Kunden.

Sonntags-Öffnung ist 
angedacht

Geöffnet ist es montags bis freitags durchgängig von 9 Uhr bis 18 Uhr sowie samstags von 10 Uhr bis 14 Uhr. Eine Sonntags-Öffnung sei 
angedacht, erläuterte MSLT-Geschäftsführer Klaus Hövel. Die Realisierung dieser zusätzlichen Öffnungszeit hänge aber von der Finanzierung ab.

Ein neues Tourismusbüro in einer aus den Kreis- und Stadt-Organisationen gebildeten neuen Gesellschaft an einem neuen Standort: Dieses sei ein perfekter Start in ein neues Zeitalter für den Tourismus in der Region Marburg, sagte Landrätin Kirsten Fründt (SPD). Es sei eine 
gute Idee, die beiden Tourismus-Gesellschaften in einem zentralen Haus der Stadtgesellschaft zusammenzuführen, sagte Marburgs Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (SPD).

Die Fusion der „Tour“-GmbH des Landkreises und der „Marburg Tourismus und Marketing GmbH“ im vergangenen Jahr sei schon lange zuvor geplant worden, sagte MSLT-Geschäftsführer Klaus Hövel. Geworben werde für Städtetourismus in Marburg sowie Natur- und Gesundheitstourismus im Grünen im Landkreis Marburg-Biedenkopf und darüber hinaus gleichermaßen.

Parkplätze für Reisebusse 
direkt vor der Tür

„Die neuen Räume für die Tourist-Information werden von unseren Kunden bereits gut angenommen“, freute sich Hövel. Einer auf Zählungen basierenden Schätzung zufolge nutzten rund 60.000 Kunden pro Jahr die alten MTM-Räume am Pilgrimstein. Diese Zahl könne deutlich gesteigert werden, hofft Hövel.

Der neue Standort biete einige Vorteile: So gebe es beispielsweise Parkplätze für Reisebusse und öffentliche Toiletten unmittelbar vor der Tür. Zudem gebe es endlich einen barrierefreien Zugang. Auch hätten die Besucher der neuen „Tourist Information“ von der Stadthalle aus durch breite Fensterfronten direkt einen unmittelbaren Blick auf das Panorama der Marburger Oberstadt und auf das Landgrafenschloss.

Neben den Räumen für die Tourist-Information im Erdgeschoss hat die MSLT auch noch weitere Räume im zweiten Obergeschoss, unter anderem für die Abteilungen „Gästeführungen“ oder „Tagungen/Kongresse“.

von Manfred Hitzeroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr