Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Totschlagprozess: Angeklagter „bestimmte“ über die Familie

Marburg Totschlagprozess: Angeklagter „bestimmte“ über die Familie

Im Totschlagsprozess gegen einen 56-Jährigen sagten am Freitag Familienangehörige und der Freund des Opfers aus.

Voriger Artikel
Mit Herzinfarkt am Steuer gegen die Wand gefahren
Nächster Artikel
Entspannter Steinmeier als Motivator

Der Totschlagprozess gegen einen 56-Jährigen wurde am Freitag fortgeführt.

Quelle: Archivbild

Marburg. Am Freitag wurde vor dem Marburger Landgericht der Totschlagprozess gegen einen 56-jährigen Familienvater fortgesetzt, der am 12. April vergangenen Jahres seine Ehefrau in deren Wohnung erstochen haben soll.

Unter anderem sagten der Bruder sowie zwei Tanten des Opfers aus. Sie berichteten übereinstimmend, dass der Angeklagte den Kontakt zur Familie vermied.

von Heike Horst

Mehr hierzu lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP und bereits Freitagabend auf dem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Marburg

Weil er seine Frau erstochen hat, muss ein 56-Jähriger acht Jahre hinter Gitter. Das Landgericht Marburg verurteilte den Mann wegen Totschlags, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr