Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Tierisch was los im Landkreis!

bedroht, bissig, ausgebüxt Tierisch was los im Landkreis!

Fangen wir klein an: Das  Rotkehlchen und andere Heckenvögel schweben in Lebensgefahr, wenn die Marburger ihre Hecken zurückschneiden. Ein bissiger Dackel kommt seinem Halter teuer zu stehen. Zwei Lamas erkundeten am Freitag morgen einen Friedhof und ein 600-Kilo-Bulle versteckte sich vor seinen Besitzern.

Voriger Artikel
"Philipp" ist zurück
Nächster Artikel
Hausbesetzer wollen länger bleiben

Die Marburger Tierwelt: Bedroht, bissig, ausgebüxt...

Quelle: Montage: Nikola Ohlen; Fotos: Peashooter, M. Großmann, Carmen / pixelio.de; Cash2013

Marburg. In der Redaktion wunderten wir uns über die vielen Tier-Geschichten, die uns diese Woche bewegten und so haben wir für Sie die Höhepunkte dieser tierischen Woche gesammelt:

Bissiger Dackel: Jürgen Böttcher muss für seinen Dackel "Alexa" 500 Euro Hundesteuer zahlen, weil er als "gefährlich" eingestuft wurde. (Foto: M. Großmann / pixelio.de)

Bedrohte Rotkehlchen: Heckenvögel wie das Rotkehlchen sind in Gefahr, wenn Hausbesitzer ihre Hecken schneiden. Wir haben mit dem Vogelschutzbeauftragten über die Marburger Vogelwelt gesprochen.

Uhu Philipp ist zurück im Landkreis: Nachdem der Uhu auf der E-Kirche geboren und von Polizisten und Vogelschützern vor Krähe gerettet worden war, kam er für einige Tage zur Pflege nach Oberweidbach. Am Freitag kehrte der Jung-Uhu in den Landkreis zurück.

Lama-Jagd in Kirchhain: Am Freitagmorgen büxten die Lamas Ramses und Anton aus und sorgten auf einem Kirchhainer Friedhof für Unruhe.

Bullen-Rätsel: Ein 600-Kilo-Bulle war fünf Tage lang wie vom Erdboden verschluckt. Keiner weiß wie und wo er sich verstecken konnte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Zwei Lamas "erkunden" den Kirchhainer Friedhof

Fünf Männer waren am Freitagmorgen nötig, um die beiden Lamas "Ramses" und "Anton" auf dem Kirchhainer Friedhof wieder einzufangen. Größere Schäden entstanden bei dem tierischen Ausflug nicht.

mehr
Mehr zum Artikel
Entlaufenes Haustier
1,20 Meter ist schon ein stattliches Format für eine Schlange in unserer Region. Gefährlich ist die Kornnatter trotzdem nicht.

Wenn der Familienhund Reißaus nimmt, wird gesucht. Büxt eine Schlange aus dem heimischen Terrarium aus, wird geschwiegen – wohl aus Angst vor Konsequenzen. 

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr