Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen

Brandermittlungen Technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen

Am Dienstag haben Brandermittler des Landeskriminalamtes und der Kripo Marburg ein Mehrfamilienhaus im Höhenweg untersucht, in dem es am 21. August gebrannt hatte (die OP berichtete). Es ergaben sich keine Anhaltspunkte für einen technischen Defekt als Ursache des Brandes

Voriger Artikel
Gericht vertagt Prozess gegen Asylbewerber
Nächster Artikel
Die Lieblings-Bücher des Literaturpapstes

Bei einem Wohnhausbrand im Marburger Höhenweg kam es am 21. August zu einer starken Rauchentwicklung. Foto: Thorsten Richter

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. . Wie Annemarie Petri, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Marburg, und Martin Ahlich, Pressesprecher der Polizei Marburg, gestern in einer gemeinsamen Erklärung mitteilten, fanden die Experten keine Spuren von Brandbeschleunigern oder Brandsätzen.

Die Ermittlungen wegen vorsätzlicher oder fahrlässiger Brandstiftung seien jedoch noch nicht abgeschlossen. „Die bisherigen Ermittlungsergebnisse ließen auch keine Rückschlüsse auf den genauen Zeitpunkt der Brandentstehung zu“, schreiben Petri und Ahlich.

Derzeit sei eine Entstehung unmittelbar vor der gegen 12 Uhr gemeldeten Rauchentwicklung möglich, aber auch ein deutlich früherer Beginn, wenn es sich zum Beispiel um einen sogenannten Glimmbrand handelte, der sich langsam entwickelte. Die Kripo Marburg bittet daher nochmals um Mithilfe und fragt: Wer hat Verdächtiges rund um das Haus im Höhenweg sowohl am Tag des Brandes bis zur Feststellung des starken Rauchs als auch in der Nacht davor beobachtet?

Hinweise an die Kripo Marburg, Telefon 06421/4060.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr