Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Tatverdächtiger des Raubüberfalles auf schwangere Frau in Untersuchungshaft

Fahndungserfolg Tatverdächtiger des Raubüberfalles auf schwangere Frau in Untersuchungshaft

Unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Marburg haben die Ermittlungsbehörden einen schnellen Fahndungserfolg verbucht.

Voriger Artikel
Bessere Mobilität, weniger Verkehrsbelastung
Nächster Artikel
Brautkleid und Schleier nur geliehen

Ein 33 Jahre alter Mann, der mutmaßlich am vergangenen Samstag eine schwangere Frau überfallen hat, ist in Untersuchungshaft.

Quelle: Archivfoto

Marburg.  Am vergangenen Samstag kurz vor 8 Uhr wurde im Marburger Südviertel ein Raubüberfall auf eine schwangere Frau verübt. Das Opfer wurde von dem unmittelbar im Anschluss an die Tat flüchtenden Täter erheblich verletzt. Nunmehr haben Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Marburg einen dringend Tatverdächtigen ermittelt. Der 33-jährige Deutsche steht im dringenden Verdacht, die 28-jährige Frau niedergeschlagen und ihre Geldbörse entwendet zu haben.

 Anhand der durch Zeugen abgegebenen Personenbeschreibung und der Täterbekleidung konnte der Tatverdächtige ermittelt werden. Auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft wurde der Tatverdächtige am Dienstagnachmittag dem Haftrichter des Amtsgerichts Marburg vorgeführt.

 Gegen den 33-jährigen wurde antragsgemäß Haftbefehl erlassen Er schweige zu den Vorwürfen, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung von Poloizei und Staatsanwaltschaft. Es besteht der Haftgrund der Fluchtgefahr, da der Beschuldigte über keinen festen Wohnsitz verfügt.

 Neben dem Raubüberfall am Morgen des 8.Oktober liegen dem Beschuldigten weitere Eigentumsdelikte zur Last. Da der Tatverdächtige keine Aussagen macht, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen nicht sagen, ob er auch an den Übergriffen auf zwei junge Frauen am frühen Morgen des 9.Oktober beteiligt war. Der Beschuldigte befindet sich nunmehr ist einer Justizvollzugsanstalt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr