Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Sturz führte zum Tod

„Bremsspur- Prozess" Sturz führte zum Tod

Auch durch die gestrigen Zeugenaussagen konnte der genaue Tatverlauf nicht geklärt werden. Die Verletzung, die zum Tod des Opfer führte, scheint dagegen geklärt: Es war ein Sturz.

Voriger Artikel
Anleitung für eine andere Landwirtschaft
Nächster Artikel
Kranker Beamter fiel nicht auf

Staatsanwältin Kerstin Brinkmeier unterhält sich mit dem Rechtsmediziner.

Quelle: Richter

Marburg. Neue Erkenntnisse im Prozess um den Marburger, der nach einer Schlägerei vor der Kneipe „Bremsspur“ starb. Gerichtsmediziner hatten die Leiche des Opfers untersucht und am Mittwoch das Obduktionsergebnis vorgestellt.

Danach wurden die tödlichen Verletzungen nicht durch Tritte oder Schläge, sondern von einem harten Sturz und ungebremsten Aufprall des Kopfes verursacht.

Die beiden Männer, die wegen Körperverletzung mit Todesfolge vor dem Marburger Landgericht stehen, schweigen weiterhin. Bei der Vernehmung durch die Polizei hatten sie widersprüchliche Aussagen gemacht.

Was wirklich geschah, lässt sich womöglich nie mehr aufklären. Auf Körperverletzung mit Todesfolge stehen bis zu 15 Jahre Haft. Wegen der unklaren Tatumstände tendiert das Gericht jedoch zu einem mittleren Strafmaß.

von Sonja Lecher

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP und bereits am Mittwochabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr