Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Studierende rufen zur Teilnahme am Prozess auf

Prozessbeginn Studierende rufen zur Teilnahme am Prozess auf

Vor dem Hörsaalgebäude der Philipps-Universität versammelten sich am Donnerstagnachmittag gut 50 Studierende zu einer Solidaritätskundgebung.

Voriger Artikel
Rhön-Klinik steigert Gewinn
Nächster Artikel
Marburg wird zur Narrenhochburg

Mit Transparenten machten die Studierenden auf die Verhandlung am Amtsgericht aufmerksam.

Quelle: Jörn Hüttmann

Marburg. Anlass der Kundgebung war der nächste Woche beginnende Prozesses wegen der Besetzung der Stadtautobahn.

Im Mai vergangenen Jahres hatte eine kleine Gruppe Studierender den Verkehr auf der Bundesstraße 3 für kurze Zeit zum Erliegen gebracht.

Grund war der heftig umstrittene Fünf-Jahres-Plan zur Finanzierung der hessischen Hochschulen, den an diesem Tag alle zwölf Hochschulpräsidenten in Wiesbaden unterzeichnet hatten.

Mit Flugblättern und Redebeiträgen informierten die Demonstrierenden am Donnerstag Passanten über den Stand der Studentenproteste und forderten zur zahlreichen Teilnahme an der Verhandlung auf. Am kommenden Montag müssen sich die ersten zwei der insgesamt sechs Angeklagten vor dem Marburger Amtsgericht verantworten.

Die Verhandlung beginnt um 9 Uhr in Raum 159.

von Jörn Hüttmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr