Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Studierende aus allen Kontinenten sind da

Sommer-Universität Studierende aus allen Kontinenten sind da

Die Internationale Sommeruniversität 2009 ist eröffnet worden. Sie findet in Räumen der Philipps-Universität statt.

Voriger Artikel
Mit Schweinegrippe zurück aus Mallorca
Nächster Artikel
Witteck ist „ernsthaft beeindruckt“

Zur Eröffnung der Internationalen Sommer-Universität fand abends eine Feier im Uni-Musizierhaus der Marburger Universität im Alten Botanischen Garten statt.

Quelle: Hellmuth Graßmann

Marburg. Uni-Präsident Professor Volker Nienhaus und der wissenschaftliche Leiter der Veranstaltung – Professor Heinrich J. Dingeldein – eröffneten im Hörsaalgebäude die elfte Internationale Sommeruniversität an der Philipps-Universität Marburg, zu der 60 Studierende aus der ganzen Welt angereist sind. Sie steht unter dem Generalthema „Deutschlands Rolle in Europa. Historische und aktuelle Perspektiven in Kultur, Politik und Wirtschaft“.

In den vergangenen Jahren gab es immer mindestens 100 Teilnehmer an der Sommer-Uni. Aufgrund der schwierigen Wirtschaftslage mussten einige bereits angemeldete Teilnehmer in diesem Jahr wieder absagen, so die Organisatoren der Sommer-Universität. In insgesamt acht Seminaren, die zur Hälfte jeweils in Deutsch und Englisch unterrichtet werden, sowie in fünf Deutsch-Sprachkursen unterschiedlicher Niveaustufen können die Studierenden ihr Wissen vertiefen. Bei bestandenen Prüfungen erhalten sie Zertifikate nach dem europäischen Transfersystem.

Den wissenschaftlichen Leiter Dingeldein freut besonders, dass neben den etwa 30 nordamerikanischen Teilnehmern Studierende aus allen Kontinenten nach Marburg gekommen sind, um bis zum 14. August an der Uni zu lernen. „Wenn sich eine junge Frau aus Aserbaidschan mit einem US-Amerikaner und einer Südafrikanerin über deutsche Literatur und Politik unterhält, und dabei alle drei noch versuchen, dieses auf Deutsch zu tun, wird deutlich, was die Internationale Sommeruniversität bezweckt“, so Dingeldein.

von Manfred Hitzeroth

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr