Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Streikende Lokführer legen Berufsverkehr lahm

Lokführergewerkschaft GDL Streikende Lokführer legen Berufsverkehr lahm

Der bundesweite Warnstreik der Lokführergewerkschaft GDL hat am Dienstag früh auch die Pendler in Hessen getroffen.

Voriger Artikel
Ausschuss-Chefin wirft hin
Nächster Artikel
Urteil wird am Mittwoch erwartet

Pünktlich und wie von der Gewerkschaft GDL geplant setzte der Protest am frühen Dienstmorgen um 6 Uhr ein und endete zwei Stunden später.

Quelle: Boris Roessler

Frankfurt. Pünktlich und wie von der Gewerkschaft GDL geplant setzte der Protest am frühen Morgen um 6 Uhr ein und endete zwei Stunden später.

Schwerpunkt des Warnstreiks war das Rhein-Main-Gebiet. Im Frankfurter Hauptbahnhof, dem verkehrsreichsten Bahnhof in Deutschland, standen „praktisch alle Züge im Gleis“, sagte ein Bahn-Sprecher. In Marburg fielen vier Regionalzüge aus, viele Züge weitere hatten Verspätung. Auch der S-Bahn-Verkehr war stark betroffen.

Bis zum Mittag lief der Regionalverkehr nach Angaben der Bahn aber wieder wie gewohnt. Nur im Fernverkehr musste bis zum Abend mit Verspätungen gerechnet werden.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP und bereits am Dienstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr