Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Streik geht in die nächste Runde

Kindergärten schließen Streik geht in die nächste Runde

Am Dienstag, 25. März, wird wieder gestreikt. Zwar fahren die Busse - trotzdem müssen sich Eltern von Kindergartenkinder auf Probleme bei der Betreuung einstellen.

Voriger Artikel
Eine sterbenskranke junge Frau will Alltag (er)leben
Nächster Artikel
Eile braucht eine Weile

Marburg . Sowohl Verwaltungsmitarbeiter der Universitätsstadt Marburg als auch die Mitarbeiter der städtischen Kindertagesstätten treten am Dienstag, 25. März, in einen Warnstreik. Ein Betreuungs-Notdienst ist eingerichtet. Diesen können Eltern in Anspruch nehmen, die berufstätig sind und denen keine andere Betreuungsmöglichkeit zur Verfügung stehen. Der Streik ist auf einen Tag befristet.

Weitere Auskünfte gibt der Fachdienst Kinderbetreuung der Universitätsstadt Marburg, der am Streiktag über die Telefonnummer 06421/2010 zu erreichen ist.

Auch das AquaMar bleibt wegen des ver.di Warnstreiks geschlossen. Das für den Schul- und Vereinssport genutzte Hallenbad in Wehrda bleibt hingegen geöffnet. Darüber hinaus sind weitere Einschränkungen bei der Verwaltung der Universitätsstadt Marburg, unter anderem im Stadtbüro, nicht auszuschließen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr