Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Störung im Telefonnetz im Landkreis Marburg-Biedenkopf

Auch Notruf 112 und 110 betroffen Störung im Telefonnetz im Landkreis Marburg-Biedenkopf

Das Telefonnetz in Marburg-Biedenkopf ist gestört. Auch die Notrufnummern 110 und 112 waren zeitweise betroffen. Alle Feuerwehrgerätehäuser im Landkreis werden besetzt und dienen als Anlaufstelle für Hilfesuchende.

Voriger Artikel
Juristisches Know-how für Bauexperten
Nächster Artikel
Beim Tanken sparen dank FDP

Marburg. Aus noch unbekannten Gründen ist es am heutigen Mittwoch im Landkreis Marburg-Biedenkopf zu einer Störung im Telefonnetz gekommen. Diese Störung hielt bis mindestens 13.30 Uhr an. Davon betroffen waren auch die Notrufleitungen 112 und 110, die auch nicht per Mobiltelefon erreichbar waren.

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf lässt alle Feuerwehrhäuser im Landkreis Marburg-Biedenkopf besetzen. Dorthin können sich Hilfesuchende im Notfall wenden. Notrufe werden von dort per Funk weitergeleitet.

Der Krisenstab des Landkreis Marburg-Biedenkopf ist im Einsatz und wird weitere Maßnahmen planen und koordinieren.

Derzeit werden die Notrufleitungen nach Gießen umgeleitet.

Geht das Telefon bei Ihnen? Sagen Sie es uns: Bei Facebook, Twitter oder unten in den Kommentaren.

Seit etwa 15 Uhr funktioniert das Telefonnetz wieder. Laut einer Telekomsprecherin war nur der Vorwahlbereich 06421 betroffen. Stichproben der Redaktion und Reaktionen von Lesern legen allerdings nahe, dass zumindest zeitweise auch andere Teile des Telefonnetzes ausgefallen waren.

Ursache war laut Telekom ein nicht näher spezifiziertes Bauteil, das nach Überspannung ausgetauscht werden musste.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Telefonstörung
Carsten Jöstingmeier hat seinen „Notdienst“ im Feuerwehrstützpunkt der Freiwilligen Feuerwehr in Cappel aufgenommen. Er war nur einer der gut 360 Helfer, die wegen des Ausfalls der Notrufnummern gestern im Einsatz waren.

In weiten Teilen des Landkreises fielen gestern Telefonanschlüsse der Telekom aus. Zudem waren die Notrufnummern 110 und 112 nicht zu erreichen, weshalb der Landkreis einen Krisenstab einrichtete.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr