Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Stiftung ehrt Marburger Onkologen

Auszeichnung für Professor Neubauer Stiftung ehrt Marburger Onkologen

Auch in diesem Jahr konnte sich die Marburger Von-Behring-Röntgen-Stiftung über eine gute Resonanz auf ihre Ausschreibung freuen.

Voriger Artikel
Straßendecken für 2,14 Millionen Euro
Nächster Artikel
So verhindern Sie Badeunfälle

Professor Andreas Neubauer.

Quelle: Archiv

Marburg. Rund 30 Mediziner der Philipps-Universität Marburg und der Justus-Liebig-Universität Gießen haben die Gelegenheit genutzt, Anträge auf Förderung ihrer Forschungsprojekte einzureichen, teilt die Stiftung mit.

Die Stiftung unterstützt in diesem Jahr zwei Schwerpunkte: Zum einen profitieren Gemeinschaftsprojekte von Marburger und Gießener Forschern von der Förderung, zum anderen Einzelprojekte von Nachwuchswissenschaftlern, die maximal 35 Jahre alt sind.

Die Von-Behring-Röntgen-Stiftung schreibt jährlich eine Förderrunde aus. Insgesamt konnte sie seit ihrer Gründung im Jahr 2006 rund 16 Millionen Euro für mehr als 80 medizinische Forschungsprojekte mit Laufzeiten von bis zu drei Jahren bewilligen. Ein unabhängiger wissenschaftlicher Beirat hat die Aufgabe, die bei der Stiftung eingereichten Anträge zu bewerten und dem Stiftungskuratorium seine Empfehlung auszusprechen. Mit den Entscheidungen zur diesjährigen Förderrunde können die Antragsteller zum Ende des Jahres 2016 rechnen. Die nächste Möglichkeit, Anträge bei der Stiftung einzureichen, besteht voraussichtlich im Juli 2017.

Zu den Stiftungsaktivitäten gehört neben der Projektförderung die jährliche Auszeichnung herausragender Arbeiten von jungen Forschern mit Nachwuchspreisen. Alle zwei Jahre ehrt die Stiftung die Lebensleistung eines Wissenschaftlers in der medizinischen Forschung mit einer Forschungsmedaille. Regelmäßig werden Nachwuchswissenschaftler mit Reisebeihilfen zur Teilnahme an nationalen und internationalen Tagungen gefördert. Darüber hinaus profitieren Medizinstudierende vom Stipendienprogramm der Stiftung.

Am Donnerstag, 8. September, feiert die Von-Behring-Röntgen-Stiftung von 18 bis 20 Uhr ihr zehnjähriges Bestehen in der Aula der Alten Universität in Marburg. Als Festredner spricht der ehemalige hessische Ministerpräsident Roland Koch.

Mit der Von-Behring-Röntgen-Forschungsmedaille würdigt die Stiftung zum vierten Mal die Lebensleistung eines Wissenschaftlers in der medizinischen Forschung. Preisträger ist der Marburger Onkologe Professor Andreas Neubauer. Besondere Ehrung erfährt er durch die Laudatio von Professor Edison Tak Bun-Liu, President and CEO, The Jackson Laboratory and Jackson Comprehensive Cancer Center, Maine, USA.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr