Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° Regen

Navigation:
Stellvertreter wird neuer Wehrführer

Freiwillige Feuerwehr Ockershausen Stellvertreter wird neuer Wehrführer

Wichtigste Punkte während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ockershausen, waren die Neuwahlen des Wehrführers, Gruppenführers und 
Beförderungen.

Voriger Artikel
Radfahrer wird über Motorhaube geschleudert
Nächster Artikel
Philippinum-Sechstklässler siegt bei Vorlesewettbewerb

Marburgs Feuerwehr-Chefin Carmen Werner (von links) und Brandschutzdezernent Dr. Thomas Spies mit Moritz Rother, Christin Büttner, Björn Heinrich, Frank Nöding, Sharon Hänel, Esther Anderer und Christian Klein.

Quelle: Ingrid Lang

Marburg. Der stellvertretende Wehrführer Björn Heinrich ließ das vergangene Jahr Revue passieren. Das ganze Jahr über hatten die Presse und auch einige Fernsehsender über die Aktion „Atemschutz in der Nacht“ berichtet, die ein voller Erfolg war.

Für ihr großes soziales Engagement hat die Feuerwehr eine Urkunde erhalten. Zu insgesamt 72 Einsätzen wurden die Kameraden alarmiert, von denen 57 Feuer- und zwei Rettungseinsätze waren. Hinzu kamen noch 18 Brandsicherungen und 13 Hilfeleistungen.

Gut sei auch der Ausbildungsstand der Kameraden, die 17 Lehrgänge absolvierten. Heinrich dankte dem langjährigen Wehrführer Patrick Fischer, der aus persönlichen Gründen das Amt im vergangenen Jahr niedergelegt hatte, für seine zuverlässige und dynamische Führung sowie der Mannschaft für ihre starke Motivation.

Kommt das neue Löschfahrzeug?

Heinrich bemängelte, dass der Hof wieder nicht instand gesetzt wurde. Das Pflaster habe sich so stark gehoben beziehungsweise gesenkt, dass es zum Stolperstein werde. Zudem hoffen die Kameraden auf eine Ersatzbeschaffung des Löschfahrzeugs LF 16, das sie nach 28 Jahren aus Altersgründen abgeben mussten.

Brandschutzdezernent Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (SPD) sicherte den Kameraden zu, dass der Stolperstein beseitigt werde, und zudem soll es wegen der Ersatzbeschaffung des LF ein Gespräch nach Ostern geben.

Jugendfeuerwehrwartin Sharon Hänel berichtete dass zum Jahresende drei Mädchen und fünf Jungen der Feuerwehr angehörten. Die Jugendwehr beteiligte sich am Wettbewerb beim Tag der Marburger Feuerwehren, nahm an der gemeinsamen Abschlussübung der Stadtjugendfeuerwehren teil und unterstützte den Martinsumzug. Die Jugendfeuerwehr war insgesamt 92 Stunden aktiv.

Die Ehren- und Altersabteilung, so berichtete Gerhard Fischer, kann sich über ein weiteres Mitglied freuen.

von Ingrid Lang

 
Aufnahmen, Beförderungen und Wahlen

Aufnahmen : Von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung wechselte Esther Anderer die jetzt als Feuerwehranwärterin fungiert. Neu aufgenommen als Feuerwehranwärter wurden Christian Klein und Frank Nöding.

Beförderungen : Sharon Hänel ist jetzt Oberfeuerwehrfrau und Björn Heinrich Hauptlöschmeister.

Wahlen : Björn Heinrich wurde zum Wehrführer gewählt, sein Stellvertreter ist Moritz Rother. Neue Gruppenführerin ist Christin Büttner. Einen Stellvertreter für das Amt des Gruppenführers konnte nicht gefunden werden.

 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr