Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Startschuss für OP-Projekt

„Schüler lesen die OP“ Startschuss für OP-Projekt

Genau 1270 Schüler , 55 Klassen, 21 Schulen: für sieben Wochen beteiligen sie sich am Zeitungsprojekt „Schüler lesen die OP“.

Voriger Artikel
Darf‘s ein Stückchen mehr sein?
Nächster Artikel
"Inklusion beginnt mit einer Haltung"

OP-Chefredakteur Christoph Linne (stehend von links) und Projektkoordinatorin Mirjam Wege mit den Kooperationspartnern Patrick Bamberger von der Sparkasse Marburg-Biedenkopf, Kommunikationsbeauftragte der Stadtwerke Karin Brahms und Tobias Henkel von Pharmaserv.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Einen Tag vor dem offiziellen Start fand am Dienstag ein Lehrer-Workshop statt. Bei dem Workshop in den Räumen des Staatlichen Schulamts machte OP-Chefredakteur Christoph Linne die anwesenden Lehrer mit den Aufgaben eines Journalisten, Darstellungsformen und Textarten vertraut und mit den Kooperationspartnern des Schülerprojekts bekannt.

In den nächsten sieben Wochen werden sich 1270 Marburger Schüler intensiv mit der OP auseinandersetzen und auch selbst einmal in die Rolle eines Reporters schlüpfen und eigene Berichte, kleine Interviews, Glossen oder auch mal Reportagen über ein selbstgewähltes Thema für unsere Zeitung schreiben.

Unterstützt wird das traditionsreiche Zeitungsprojekt von Pharmaserv, den Stadtwerken Marburg, der Sparkasse Marburg-Biedenkopf sowie dem hiesigen Staatlichen Schulamt.
Neben OP-Redakteuren stehen auch sie den Schülern und Lehrern in der Projektphase als Ansprechpartner zur Verfügung.

von Ruth Korte

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr