Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Städtische Wohnungsbaugesellschaft ehrt Mieter

Gewobau Städtische Wohnungsbaugesellschaft ehrt Mieter

Mit einer Jubilarfeier im Rathaus hat die städtische Wohnungsbaugesellschaft langjährige Mieter geehrt.

Voriger Artikel
„Kommt der Krieg nach Europa?“
Nächster Artikel
Ehrenamtliche Helfer dringend gesucht

Matthias Knoche, Gertrud Vogt-Euen und Oliver Hanneder ehrten Werner und Gerswinde Flühe (55 Jahre), Erna Seidler (50), Renate Melcher (50), Dietmar Thomas (60), Gertrud Kotitschke (50), Elisabeth und Winfried Bodenbender (50).

Quelle: Heiko Krause

Marburg. Eingeladen waren diejenigen, die 25, 30, 35, 40 oder 45 Jahre bei der Gewobau wohnen. Mieter, die ihrem Vermieter bereits 50, 55 oder gar 60 Jahre treu sind, erhielten darüber hinaus einen Präsentkorb.

Die Gewobau wolle, dass die Menschen nicht nur bei ihr wohnen, sagte Prokurist Matthias Knoche, sondern sich wirklich wohlfühlen. Und dass das klappe, zeigten die vielen Mieter, die hohe Jubiläen feierten. Alle zwei Jahre ehre die Gesellschaft sie dafür.

Knoche verwies darauf, dass in Marburg derzeit sehr viel gebaut wird, damit mehr Wohnraum entsteht.

Die Gewobau plane Wohnungen am Erlenring und in der Kantstraße sowie - das sei ein Novum - auch in Wehrda. Denn bisher sei man nur in der Innenstadt und an deren Rand aktiv geworden.

Unter anderem Ältere könnten von barrierefreien Wohnungen profitieren.

von Heiko Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr