Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Stadtautobahn im Süden wird bis Dezember Baustelle

Sperrung Stadtautobahn im Süden wird bis Dezember Baustelle

Seit Montag wird auf der Stadtautobahn in Richtung Süden gearbeitet. Mit Ende der Ferien ist dort mit Behinderungen zu rechnen.

Voriger Artikel
Wasserpest löst Badeverbot im Perfstausee aus
Nächster Artikel
„Wir überrollen Ländergrenzen“

Noch herrscht auf der Stadtautobahn Ferienverkehr. Ab Montag ist im Süden mit Behinderungen zu rechnen.

Quelle: Badouin

Marburg. Die Baustelle ist seit vergangener Woche eingerichtet, auch die Schilder, die auf die Sperrung der Abfahrt Marburg-Süd in Richtung Gießen hinweisen stehen bereits. Die Sperrung tritt ab kommenden Montag in Kraft, wenn in Hessen die Ferien enden.

Die Ausfahrt wird dann nach Auskunft des Amts für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) für acht Tage voll gesperrt. Der Verkehr nach Gisselberg wird über die Abfahrt Gisselberger Straße geleitet. Wenn die Ausfahrt fertig gestellt ist, beginnen die Arbeiten an der Auffahrt. Die wird dann für 12 Tage gesperrt. Dies teilte Jörg Belten, Pressesprecher des ASV mit.

Als Grund für die Bauarbeiten nannte das ASV „teilweise erhebliche Schäden wie Spurrillen, Setzungen und Längsrisse“ der Fahrbahn. Zudem sei der Fahrbahnbelag der Anschlussstelle Marburg-Süd in Fahrtrichtung Gießen sehr glatt. Dies habe dort immer wieder zu Unfällen geführt.

Wenn die Arbeiten an der Anschlussstelle beendet sind, wird die Asphaltdecke der Bundesstraße 3 erst in Richtung Gießen auf einer Länge von etwa 1,8 Kilometern erneuert und teilweise durch eine zusätzliche Tragschicht verstärkt. Anschließend wird in der Gegenrichtung gearbeitet. Zusätzlich werden die gesamten Schutzplanken im Mittelstreifen sowie an den Fahrbahnrändern erneuert und eine neue Fahrbahnmarkierung aufgebracht.

Für die Fahrbahnarbeiten werden die jeweiligen Fahrtrichtungen gesperrt, der Verkehr wird dann auf die andere Fahrtrichtung umgeschwenkt.

Als Bauzeit sind jeweils etwa sieben Wochen vorgesehen. Die Arbeiten sollen vermutlich Mitte Dezember beendet sein. Die Baukosten betragen rund 2,6 Millionen Euro.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr