Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Stadt weitet Hilfe für Flüchtlinge aus

Krisenhilfe Stadt weitet Hilfe für Flüchtlinge aus

Die Universitätsstadt steht vor einem Flüchtlings-Zulauf. Der Magistrat rechnet in den nächsten Monaten mit bis zu 200 Asylbewerbern, die von der Erstaufnahmestelle in Gießen nach Marburg geschickt werden. Doch die Stadt stößt bei Unterkünften bald an ihre Kapazitätsgrenze.

Voriger Artikel
Faszination Eisenbahn im Mini-Format
Nächster Artikel
Eine Polizeistation zum Anfassen

Fliehen vor Krieg und Krise: In Hessen kommen immer mehr Flüchtlinge an, in Gießen sind es derzeit mehr als 2200 – vor allem Syrer. Sie leben teilweise in Zelten, werden von der Erstaufnahmestelle auch zunehmend nach Marburg geschickt.

Quelle: Swen Pförtner

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr