Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Spitzenwetter und gute Stimmung

„Buntes Turmfest“ Spitzenwetter und gute Stimmung

Am Himmelfahrtstag meinte es die Sonne besonders gut mit den Organisatoren des bunten Festes am Spiegelslustturm. Entsprechend groß war die Anzahl der Besucher und entsprechend ausgelassen die Stimmung, während die Gäste bei Waffeln, Würstchen oder exotischen Speisen das Programm verfolgten.

Voriger Artikel
Einsparungen im Mittelpunkt der Rats-Arbeit
Nächster Artikel
Ein Herz für die Lokalredaktion

Die Trachtengruppe aus Großseelheim unterhielt die Besucher während des Turmfestes.

Quelle: Marcus Hergenhan

Marburg. „Wir sind natürlich sehr zufrieden mit dem Ablauf heute, die Musik- und Tanzeinlagen kommen gut an und auch die philippinische, türkische und bulgarische Küche findet viele Abnehmer,“ freute sich Carin Götzfried, deren Verein Mobilo das Café am Turm betreibt. Unterstützt wurde das Fest darüber hinaus vom Verein Vielfalt Marburg und dem städtischen Projekt Mosaiksteine.

Wie der Name des Festes verriet, ging es vor allem um Vielfalt, um Kontakt mit Menschen aus aller Welt und natürlich auch darum, für ein friedliches Miteinander einzutreten. „Wir möchten mit dem Fest bewusst keinen Gewinn machen, alle Besucher mit Stadtpass werden kostenlos versorgt. Was an Geld übrig bleibt wird für eine Reise mit Flüchtlingskindern aufgewendet,“ erklärte Götzfried.

Lionsclub überreicht Spende

Tatsächlich waren rund 100 Flüchtlinge aus Cappel und Amöneburg gekommen und schauten zu, wie etwa der Trachtenverein Großseelheim traditionelle Tanzreigen aus der 
Region vorführte. Unter den Kindern war auch Abdulah Kim Allmade, mit seiner Mutter Faten Halkrad, die aus Syrien flüchten mussten und derzeit in Cappel untergebracht sind.

Damit Mobilo auch weiterhin das Café als Integrationsort für Menschen mit psychischer Behinderung auf dem Turm betreiben kann, ist der Verein auf Spenden angewiesen, die neben städtischen Mitteln die Kosten decken. Der Marburger Lions­club Elisabeth von Thüringen überreichte während des Festes 1000 Euro zu eben diesem Zweck.

„Der Lionsclub Elisabeth von Thüringen unterstützt Mobilo und den Verein Vielfalt schon länger, da wir von der Bedeutung dieser Arbeit überzeugt sind,“ sagte Präsident Klaus Kaiser. Götzfried hat auch schon eine gute Idee, wofür das Geld verwendet werden soll: „Wir brauchen dringend ein Auto, um unsere Mitarbeiter und mehr Waren auf den Berg und zu bekommen, dafür gibt es demnächst einen Passat Kombi.“

von Marcus Hergenhan

 
Der Lionsclubs hat im Rahmen des Festes eine Spende in Höhe von 1000 Euro überreicht. Foto: Marcus Hergenhan
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr