Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Spies bringt Haushalt im Parlament ein

Stadtpolitik Spies bringt Haushalt im Parlament ein

Der Haushaltsentwurf für das Jahr 2017 wird heute in der Sitzung des Parlaments eingebracht. Die Haushaltsrede von Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (SPD) wird aus mehreren Gründen mit Spannung erwartet. 

Voriger Artikel
Weiß-gelbe Engel unter Zeitdruck
Nächster Artikel
Kreise haben es ein „Eckchen schwerer“

Der Haushaltsplan, der heute Nachmittag im Stadtparlament vorgestellt wird, ist der erste, den OB Thomas Spies zu verantworten hat.

Quelle: Richter/Hirsch (Fotomontage)

Marburg. Es ist der erste Haushaltsplan, den Spies zu verantworten hat. Der Oberbürgermeister hatte im Vorfeld darüber informiert, dass der Verwaltungshaushalt für das laufende Jahr ein strukturelles Defizit hat, mit anderen Worten: Die Ausgaben übersteigen die Einnahmen.

Trotz einer unerwarteten Gewerbesteuer-Nachzahlung soll das Defizit neuesten Angaben von Spies zufolge im Entwurf bei gut 5 Millionen Euro liegen. Spies hatte Einsparungen angekündigt und die Erwartung geäußert, dass das Parlament in der Beratung weitere Sparmöglichkeiten findet. Von der Beratung werden zudem Hinweise für eine spätere Koalitionsbildung erwartet.

Die Stadtverordneten beginnen mit ihrer Sitzung um 16.30 Uhr im Sitzungssaal Barfüßerstraße 50.

Ein ausführlicher Bericht folgt.

von Till Conrad

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr