Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Spendenbox für Katzenfutter

Tierheim sucht Unterstützer Spendenbox für Katzenfutter

In Marburg und Umgebung gibt es zahlreiche wild lebende Katzen - darunter auch einige Katzenbabys. Um die Aufzucht der jungen Tiere kümmert sich seit vergangenem Jahr der Verein "Katzenbabyrettung Mittelhessen".

Voriger Artikel
Alles begann mit einem Erdrutsch
Nächster Artikel
Studentenzentrum nimmt Gestalt an

Die Mitarbeiter des Tierheims sowie die Vereinsangehörigen werben mit Katze „Klausi“ für die Futterbox.Foto: Peter Gassner

Cappel. Der Verein arbeitet in enger Kooperation mit dem Tierheim Cappel zusammen, mit dem er nun eine gemeinsame Aktion zur Unterstützung der Babys gestartet hat. Da beide Institutionen von Spenden leben und besonders die Nahrung für den Katzennachwuchs sehr kostenintensiv ist, wurde im Tierheim eine „Futterspendenbox“ aufgestellt. Tierheim-Geschäftsführer Robert Neureuther bat die Firma „Fressnapf“ um Futterspenden. „Natürlich sind auch Geldspenden immer sehr willkommen“, sagt Conny Pech, Vorsitzende des Vereins. Doch, so ergänzt Neureuther, „es gibt auch Leute die einen direkten Bezug haben wollen und lieber Dinge her bringen“.

Im Gründungsjahr 2012 nahm der Verein innerhalb von neun Monaten 180 Katzenbabys auf, die rund um die Uhr Betreuung benötigen. Zum Teil brauchen die Tiere alle zwei Stunden Milch. Da die meisten von ihnen zudem krank sind, fallen neben den hohen Futterkosten auch Ausgaben für Arztbesuche an. Trotz der ehrenamtlichen Pflege durch die Vereinsmitglieder wurden so fast 9000 Euro benötigt.

Spenden-Infos: Telefon 06421/ 46792

von Peter Gassner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr