Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Spatenstich doch erst Mitte August

Uni-Campus Spatenstich doch erst Mitte August

Der Spatenstich für das „Campus Firmanei“-Großprojekt verschiebt sich um einige Wochen von Ende Juli auf Mitte August.

Voriger Artikel
Unfall mit einem Schwerverletzten
Nächster Artikel
Bauern erwarten durchschnittliche Erträge

Der offizielle Spatenstich für die Großbaustelle Campus Firmanei findet Mitte August statt.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Der offizielle Startschuss für den Campus Firmanei wurde aus Terminschwierigkeiten verschoben. Jetzt wird es doch nichts aus dem zunächst avisierten Termin für den ersten Spatenstich beim Vorzeigeprojekt „Campus Firmanei“. Ursprünglich sollte dieser offizielle Akt am Bauareal für die neue Uni-Bibliothek am 25. Juli über die Bühne gehen. Doch Terminschwierigkeiten machten der Marburger Uni-Leitung einen Strich durch die Rechnung. Schließlich mussten die Termine von Vertretern des Wissenschafts- und Finanzministeriums aus Wiesbaden mit denen von Politikern und Behördenvertretern aus der Region koordiniert werden.

Laut Krause soll nun ein neuer Termin gefunden werden, der voraussichtlich in der zweiten oder dritten August-Woche liegen wird.

Außerdem soll es am selben Tag noch ein zweites offizielles Event geben, und zwar die Einweihung der im Frühjahr bezogenen Uni-Kindertagesstätte am Schwanhof, die nunmehr vom Marburger Studentenwerk betrieben wird. Dies erläuterte die Marburger Uni-Präsidentin Professorin Katharina Krause auf Anfrage der OP.

Mehr Platz für Uni-Kita

Die Uni-Kindertagesstätte war Mitte April von dem bisherigen Standort an der Deutschhausstraße in Sicht- und Hörweite der Campus-Großbaustelle in den Neubau am Schwanhof umgezogen. Die Bauarbeiten hatten zehn Monate lang gedauert. Ursprünglich hatte der Umzug der Uni-Kita bereits im Sommer 2013 erfolgen sollen, was sich aber verzögert hatte. In dem Neubau gibt es deutlich mehr Platz: es stehen 50 statt bisher 40 Kita-Plätze zur Verfügung.

Mit dem „Campus Firmanei“ entsteht am Fuße der Marburger Oberstadt ein neues geistes- und gesellschaftswissenschaftliches Zentrum.

Der Campus umfasst ein circa zwölf Hektar großes Gebiet, zu dem das ehemalige Klinikviertel zwischen Pilgrimstein und Deutschhausstraße und der Alte Botanische Garten ebenso gehören wie das Areal um die ehemalige Brauerei und das Audimax der Universität. Herzstück soll die neue Uni-Bibliothek werden.

von Manfred Hitzeroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr