Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
So aufregend ist das Leben

Vom Ei zum Küken So aufregend ist das Leben

Im Kerstin-Heim in Marburg sind wieder Küken geschlüpft. Die Schüler betreuen bereits zum zweiten Mal Eier und Hühnernachwuchs.

Voriger Artikel
OP-Aktion endet feierlich
Nächster Artikel
Einbrecher ziehen durch Innenstadt

Die frisch geschlüpften Küken gehören zu einem Schülerprojekt des Kerstin-Heims. Voller Spannung hatten die Schüler auf das Schlüpfen gewartet.

Quelle: Matthias Stanger

Marburg. In der Nacht zum Mittwoch schlüpften im Kerstin-Heim die neuen Küken. 14 befruchtete Eier hatte der Geflügelzuchtverein Wetter der Schule für praktisch bildbare Kinder und Jugendliche bereitgestellt. Dort wurden sie in einem Brutkasten ausgebrütet.

Lehrer Roland Wolf erklärte, dass befruchtete Eier genommen würden und die Küken deshalb schon nach zwei bis drei Tagen schlüpften, damit die Schüler nicht so lang darauf warten müssten. Die Idee für eigene Küken kam ihm, da es eine große Fülle an Unterrichtsmaterial zu dem Projekt „Vom Ei bis zum Küken“ gebe. Er habe sich gefragt, ob seine Schüler es auch schaffen würden, diese verantwortungsvolle Aufgabe zu meistern, die Eier auf dem Weg zum lebenden Küken zu betreuen.

„Während der Schlüpfzeit konnte man die Schüler nur mit Aufgaben wie den Küken Namen zu geben von den Brutkästen weg locken. Das Gesprächsthema in der Schule waren ausschließlich die Küken. Für die Schüler ist es ein großer Spaß, den Küken beim Schlüpfen zuzusehen und eine große Erfahrung, wie schön und aufregend das Leben sein kann“, so Roland Wolf.

Die Küken bleiben jedoch nicht für immer bei den Schülern, sondern kommen nach einer gewissen Zeit zu einem Bauernhof nach Wittelsberg, wo sie dann von den Schülern jederzeit besucht werden können.

von Matthias Stanger

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr