Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° stark bewölkt

Navigation:
Sexueller Übergriff auf Studentin

Polizei Sexueller Übergriff auf Studentin

Eine junge Frau ist in Marburg Opfer eines "massiven sexuellen Übergriffs" geworden. Am Samstagmorgen gegen 5.40 Uhr soll die 19-Jährige nahe der Bushaltestelle Zimmermannstraße - beim Hauptbahnhof - überfallen, geschlagen, missbraucht und ausgeraubt worden sein. Die Staatsanwaltschaft bestätigt soeben entsprechende OP-Informationen.

Am Tunnel zwischen Neuer und Alter Kasseler Straße wurde die 19-Jährige überfallen. 

Quelle: Björn Wisker

Marburg. Das Opfer war offenbar auf dem Weg zur Arbeit als ein Unbekannter sie im Tunnel, der zwischen Neuer und Alter Kasseler Straße verläuft, angriff. Nach OP-Informationen soll der Täter die Studentin von hinten angefasst und geküsst, dann zu Boden geworfen, mehrfach ins Gesicht geschlagen und sie ausgezogen sowie missbraucht haben.

Die Frau lief, nachdem ihre Hilferufe unbeantwortet blieben und der Täter mit ihrem Geld und Handy flüchtete, bis zum Hauptbahnhof, nahm ein Taxi zur Arbeit, informierte einen Kollegen über den Vorfall, bevor sie Krankenwagen und Polizei rief. Die entsprechenden OP-Informationen bestätigte das Polizeipräsidium Gießen auf Nachfrage dieser Zeitung bereits am Sonntagnachmittag, nun auch die Staatsanwaltschaft in Marburg. Der Täter ist noch unbekannt und auf der Flucht.

Mehr Informationen lesen Sie hier.

von Björn Wisker

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr