Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
Sexuelle Belästigung in Regionalbahn

Täter gesucht Sexuelle Belästigung in Regionalbahn

Ein bislang Unbekannter hantierte am Samstagmorgen in einer Regionalbahn an seinem Geschlechtsteil und belästigte durch seine sexuellen Handlungen eine 21-Jährige. Die Frau aus Marburg wollte mit dem Zug vom Gleis 8 nach Erndtebrück fahren.

Voriger Artikel
Tierheim stoppt die Vermittlung
Nächster Artikel
Warnung oder Instrumentalisierung?
Quelle: Archivfoto

Marburg. Nach ersten Ermittlungen betrat der Mann gleichzeitig mit der Marburgerin die Bahn. Anschließend entblößte der Unbekannte sein Geschlechtsteil unmittelbar vor der Frau und suchte ständig Blickkontakt zu der 21-Jährigen.
Noch vor Abfahrt des Regionalzuges verließ der Mann den Zug und floh. Erste Fahndungsmaßnahmen brachten keinen Erfolg.

Täter trug grünen Mantel und beige-braune Hose

Gleich nach der Ankunft in Erndtebrück erstattete die 21-Jährige Strafanzeige bei der Bundespolizei. Die Frau beschreibt den Täter wie folgt: Der Mann war zwischen 40 und 45 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Er hatte einen schwarzen Schnurrbart, kurze schwarze Haare und trug eine Brille. Bekleidet war der Mann mit einem grünen Mantel sowie einer beige-braunen Hose.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

  • Wer Angaben zu dem Fall machen kann wird gebeten, sich unter Telefon 05 61 / 81 61 60 beziehungsweise der kostenfreien Service-Nummer der Bundespolizei 08 00 / 6 88 80 00 oder über das Internet auf www.bundespolizei.de zu melden.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr