Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Seriöses und Spott zu Stadthallenplatz

Namensgebung beschäftigt OP-Leser Seriöses und Spott zu Stadthallenplatz

Historisch bis humorvoll: Die Namensgebung des Platzes zwischen Hörsaalgebäude und Stadthalle beschäftigt viele OP-Leser. Dutzende Vorschläge 
haben die Redaktion via E-Mail und sozialen Netzwerken bereits erreicht.

Voriger Artikel
Mehr als „Pflichtbesuche“ im Museum
Nächster Artikel
„Müssen die so unterstützt werden?“

Die Fläche vor der Stadthalle soll bald einen eigenen Namen tragen. Mitmachen dürfen die Marburger bei der offiziellen Namens­findung aber nicht, das Stadtparlament soll entscheiden. Die OP fragt ihre Leser trotzdem: Was wäre Ihre Idee?

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. OP-Leser Michael­ Ferger schlägt einen Namen in Gedenken an eine Islamwissenschaftlerin – einen „Annemarie-Schimmel-Platz“ – vor. „Keine Frau der Welt hat jemals so viele Verdienste und Auszeichnungen für die Verständigung zwischen dem Islam und dem Christentum erlangt wie sie und war bis zu ihrem Tod die am meisten geschätzte Wissenschaftlerin der islamischen Welt und ehrenhafteste Vertreterin Deutschlands bei internationalen Veranstaltungen“, schreibt er in seiner Begründung.

Dem Gründer des nahegelegenen Alten Botanischen Gartens, Professor Georg Wenderoth, soll nach dem Willen von Johannes Linn mit der Namensgebung ein Denkmal gesetzt werden. Eva Gottschaldt wirbt für Werner Kraus, einen antifaschistischen Widerstandskämpfer aus Marburg – oder Marie Veit – eine Theologin, die an der Philipps-Universität promovierte und vor allem in der Marburger Friedensbewegung engagiert war.

Beliebt: „Parkplatz“ und andere Veralberungen

Sandra Leiß schlägt „Emil-von-Behring-Platz“, Helmut Schellenberg einen „Marburger Platz“ vor. „Kultur-Allee“ ist der Wunsch von Elfriede Sauer, während Irma Disselnkötter den Ex-Oberbürgermeister Dietrich Möller als Möglichkeit ins Spiel bringt. Demgegenüber möchte Hans Werner Schreiner – in Anlehnung an den Vorschlag von Ex-OB Egon Vaupel – „Platz der 
Kulturen“.

Humorvolle bis sarkastische Ideen finden sich ebenfalls: So plädieren etwa Matthias Pfaff und Jennifer Koch für „Parkplatz“ – so, wie sich auch andere Facebook-Kommentatoren dem Thema Stellflächen und fehlender Tiefgarage widmen.

Den „Kangaroo-Platz“ hat Günter Köller erfunden. Seine Begründung: „Leerer Beutel, große Sprünge.“ Annika Langer hat gleich eine Liste mit drei Dutzend Namen erstellt – von „Marburgs magische Mitte“ über „Uni-Stadt-Platz“, „Platz am Biegen“ bis „Nimm doch mal Platz“. Nicht ausgedacht, sondern ein Marburger Augenarzt, der die Kontaktlinse erfand und zu den Persönlichkeiten der Stadt zählt: Adolf Gaston Eugen Fick.

Thorsten Libuda steht einer Namensgebung grundsätzlich skeptisch gegenüber: „Wieso braucht dieser gigantische Platz überhaupt einen Extra-­Namen? Entweder konsequenterweise ‚Piscatorplatz‘ oder schlicht ‚Platz vor der Stadthalle‘.“ Die Marburger 
würden „sowieso assoziativ“ benennen, wer sage schon „Blochmann-Platz“ statt „Mensaplatz“ oder „Luisa-Haeuser-Brücke“ statt „Wackelbrücke“.

Stadt lehnt Ideenwettbewerb ab

Ähnlich sieht das Birgit Ackermann-Marchi: „Stadthallenplatz – das ist zwar nicht so prestigereich, aber so werden es die Marburger sowieso nennen“, schreibt sie auf dem OP-Facebookkanal.

Einen Ideenwettbewerb lehnt die Stadtspitze ab – zu groß ist die Angst, dass Ulk-Vorschläge (Bud-Spencer-Platz à la Schwäbisch-Gmünd) eingereicht und von einer Mehrheit abgestimmt werden.

von Björn Wisker

 
Ihre Vorschläge
Die OP will von ihren 
Lesern wissen: Wie soll der Platz zwischen Stadthalle, Kirche St. Peter und Paul und Hörsaalgebäude künftig heißen? Welcher Name ist angemessen und einprägsam? Senden Sie uns Ihren Vorschlag per E-Mail unter 
feedback@op-marburg.de
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr