Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Sekt und Häppchen für Don Juan

Theaterspektakel auf dem Marktplatz Sekt und Häppchen für Don Juan

Vom 17. Juni bis zum 2. Juli regiert am Marburger Marktplatz der legendäre Verführer „Don Juan“. Die Gastronomie rund um den Marktplatz macht mit bei dem Theaterspektakel.

Voriger Artikel
Protest gegen Zentralisierungspläne
Nächster Artikel
Straßenbahn ade

Martina Rotter (von links), Ebru Malagchugliu (Servicekräfte im Café am Markt), Felix Heinzmann und Peter Heinzmann (hockend mit Plakat, beide Geschäftsführer Café am Markt), Christiane Hermann (Köchin Café am Markt), Sita (Service Local Central), Robert Clasani (Chefkoch Local Central) und Idris Arghandiwal (Geschäftsführer Local Central) freuen sich auf „Don Juan“.

Quelle: Naumann

Marburg. Molières Komödie „Don Juan“ soll der krönende Abschluss der ersten Spielzeit von Intendant Matthias Faltz am Hessischen Landestheater werden.

Zwölf Darsteller, darunter Oberbürgermeister Egon Vaupel als Statue, die Live-Band „Captain Overdrive“ und 30 Frauen vom „Don Juan“-Chor führen die Geschichte des legendären Verführers elfmal Open-Air im Herzen der Stadt auf.

 

Unterstützt wird das Landestheater von Gastronomen rund um den Marktplatz. Das Café am Markt, die Ratsschänke und das Café Central bereiten sich auf die erhofften knapp 5.000 Zuschauer vor. Der Platz vor dem Café am Markt wird zur Loge, die nur über das Landestheater direkt gebucht werden kann:

Ab 18 Uhr gibt es dort ein Don Juan Menü und Molière Cocktails, erklärt Dr. Christine Tretow, stellvertretende Intendantin des Landestheaters. Vor der Vorstellung werden vom Theater kostümierte Mitarbeiter des Cafés in den Zuschauerreihen Canapées anbieten. Zudem werden im Zuschauerbereich drei Sektbars aufgebaut. Bier, Sekt und andere Getränke sowie Essen gibt es auch in der Ratsschänke und im Café Central.

Die Benefizvorstellung der Oberhessischen Presse am 21. Juni ist übrigens bald ausverkauft. Wer eine der Karten zu 10 Euro (statt sonst 20 bis 25 Euro) ergattern möchte, muss sich beeilen. Diese ermäßigten Karten für OP-Abonnenten gibt es in den Geschäftsstellen im Franz-Tuczek-Weg 1 und im Schlossberg-Center in der Universitätsstraße gegen Vorlage der OP-Abo-Plus-Karte.

von Uwe Badouin

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
1. Marburger Theatersommer

Mit großen Schritten rückt der 1. Marburger Theatersommer näher. Im Zentrum steht „Don Juan“, das Open-Air-Spektakel das Hessischen Landestheaters. Im Rahmenprogramm gibt es zahlreiche Attraktionen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr