Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Seit fünf Jahren FSJ

FSJ in Marburg Seit fünf Jahren FSJ

Die FSJ-Trägerstelle beim Marburger Krankenpflege Team (MKT), Tochtergesellschaft des DRK Rettungsdienst Mittelhessen, feiert dieses Jahr ihren fünften Geburtstag.

Voriger Artikel
Eine Brücke zwischen Marburg und Istanbul
Nächster Artikel
„Ich würde alles wieder so machen“

Anne-Kathrin Leibfried sieht das FSJ als Bereicherung für alle Seiten.

Quelle: Privatfoto

Marburg. „Seit ihrer Gründung haben 185 junge Menschen ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Rettungsdienst absolviert. Jährlich kommen derzeit rund 65 Freiwillige auf den Wachen des DRK Rettungsdienst Mittelhessen zum Einsatz, davon 39 im Landkreis“, berichtet das MKT. Die Anzahl der jährlichen Freiwilligen habe sich seit Beginn mehr als verdoppelt. Viele Freiwillige absolvieren nach dem Jahr eine weiterführende Rettungsassistenten-Ausbildung, weil sie in diesem Berufsfeld bleiben wollen.

Anne-Kathrin Leibfried, Leiterin der FSJ-Trägerstelle, ist überzeugt, dass sich der Einsatz der FSJ-Kräfte lohnt. „Es ist eine tolle und zufriedenstellende Arbeit, die für alle Seiten eine Bereicherung ist,“ so ihr Fazit nach fünf Jahren.

Heute sei das MKT nach eigenen Angaben besetzt mit drei hauptamtlichen Kräften, die für alle Fragen rund um das FSJ im Rettungsdienst zur Verfügung stehen. Das Aufgabenspektrum reiche von Informationsveranstaltungen in Schulen über Auswahlverfahren, bis hin zur Unterstützung im Arbeitsalltag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr