Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Seit 60 Jahren ein Ehepaar

Anna und Heinrich Heuser Seit 60 Jahren ein Ehepaar

An diesem Donnerstag, 26. Mai, sind Anna und Heinrich Heuser seit 60 Jahren verheiratet. Eine diamantene Hochzeit ist in der heutigen Zeit weder häufig noch selbstverständlich.

Voriger Artikel
Auch Bildungsinländer sollen an die Uni
Nächster Artikel
Wie Flüchtlinge sich selbst schützen

Stolz präsentieren sich Anna und Heinrich Heuser für das Zeitungsfoto mit einem ihrer Urenkel.

Quelle: Muriel Kalisch

Marbach. Begonnen hatte die Beziehung der beiden schon ein paar Jahre vor der Eheschließung, bei ­einem Schlachteessen der Marbacher Feuerwehr. Da war Anna Heuser 15 und Heinrich 16 Jahre alt. Fünf Jahre später wurde die Jugendliebe dann vor dem Traualtar besiegelt.

„Ich lebte auf dem Bauernhof meiner Eltern. Mein Vater war alleine und brauchte jemanden, der ihm auf dem Hof helfen konnte. Da musste natürlich ein junger Mann her“, lacht Anna Heuser, die vor wenigen Tagen 80 Jahre alt geworden ist. „Aber natürlich haben sie nicht nur deshalb geheiratet“, fügt Diana Platt, die Enkelin der Heusers, lächelnd hinzu. Drei Kinder, drei Enkelkinder und drei Urenkel gingen aus der langen Ehe der Heusers hervor.

„Die Nachbarn vermissen mich und meinen Traktor“

Kühe, Schweine, Pferde und Hühner lebten auf dem Bauernhof. Bis Heinrich Heuser sich seinen ersten Traktor anschaffte, zogen die Pferde sogar noch den Pflug. Der heiß geliebte Traktor hatte auch noch eine andere Aufgabe: in jedem Winter räumte Heinrich Heuser die Marbacher Seitenstraßen damit frei und streute Salz aus.

„Die Nachbarn vermissen mich und meinen Traktor. Inzwischen übernimmt das Streuen zwar die Stadt, aber es dauert manchmal bis zum Mittag bis alles frei ist. Aber irgendwann musste auch mal Schluss sein“, erklärt Heinrich Heuser, der seit einer Operation am Hals auf ein tragbares Sauerstoffgerät angewiesen ist.

1989 schafften die Heusers dann das Vieh ab. Scheune und Stallgebäude wurden zu 31 Appartements umgebaut, die heute hauptsächlich an Studenten vermietet werden. „Die Kühe mussten gehen, dafür haben wir dann die Studenten bekommen“, lacht Anna Heuser.

Feierlichkeiten in der Marbacher Markuskirche

Neben der Arbeit auf dem Hof, die einen großen Teil ihres Lebens eingenommen hat, waren die Heusers auch in der Marbacher Gemeinschaft sehr aktiv. Beide singen im Gesangverein, Heinrich Heuser ist heute noch bei der freiwilligen Feuerwehr und Anna Heuser engagiert sich im Frauenkreis des Stadtteils.

Die Feierlichkeiten zu ihrem 60. Hochzeitstag sollen am Donnerstag in der Marbacher Markuskirche beginnen. Später gehe man doch mit der 45 Gäste umfassenden Festgesellschaft im Restaurant Sellhof ­etwas ­essen. „Es kommen hauptsächlich Freunde und Verwandte“, so Anna Heuser.

Wie sie es geschafft haben, so lange zusammenzubleiben? „Wir haben sehr viel gearbeitet, da hatte man gar keine Zeit oder Möglichkeit, direkt wegzulaufen wenn es Probleme gibt. Natürlich hatten auch wir unsere Meinungsverschiedenheiten, aber man muss auch bereit sein, sich denen zu stellen“, antwortet Anna Heuser.

von Muriel Kalisch

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr