Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Schwelbrand im Waldtal

Feuerwehreinsatz Schwelbrand im Waldtal

Am Montagabend waren mehrere Feuerwehrleute im Waldtal im Einsatz. Grund dafür war ein Waldbrand.

Voriger Artikel
Ohne Gehör, dafür mit Gefühl
Nächster Artikel
Zwei Millionen Euro für vier Schulen

Ein Schwelbrand in der Größe von etwa 100 Quadratmetern nahe der Panoramastraße hielt am Montagabend die Feuerwehr in Atem.

Quelle: Andreas Kuhl

Marburg. Um 19.56 Uhr wurde der Feuerwehr Marburg von einem Anrufer, der seinen Namen nicht nennen wollte, gemeldet, dass "da etwas im Wald kokelt", wie Einsatzleitzer Andreas Kuhl am Dienstag der OP mitteilte. 51 Feuerwehrmänner der Wehren Marburg, Elnhausen und Bauerbach suchten daraufhin das Waldgebiet jenseits der Panoramastraße ab bis sie schließlich auf einen etwa 100 Quadratmeter großen Schwelbrand stießen.

"Diese Brände sind nur schwer zu erkennen, weil es keine Flammen gibt", erklärt Kuhl, "aber geruchsmäßig sind sie deutlich wahrzunehmen."

Bis Mitternacht waren die Männer damit beschäftigt, den Brand zu löschen. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache konnte bisher nicht geklärt werden. Hinweise auf eine Brandstiftung wurden nicht gefunden. Auch eine natürliche Ursache schließt Kuhl aus, da der Waldboden durch die Regenfälle der vergangenen Woche feucht sei. "Natürliche Waldbrände sind im Frühling typischer, wenn das Laub und der Boden noch trocken sind", erklärt er.

Er vermutet, dass es Unachtsamkeit war, "dass zum Beispiel jemand unachtsam eine Zigarette ausgetreten hat", so Kuhl weiter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr