Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Schulstart ohne größere Verspätungen

Ferienende Schulstart ohne größere Verspätungen

Gestern Morgen war es am ersten Schultag nach den großen Ferien zwar voll auf Marburgs Straßen. Aufgrund der Großbaustellen ist es aber nicht, wie befürchtet, zu außergewöhnlich langen Staus gekommen.

Voriger Artikel
Geklaute Schafe und gescheiterte Einbrüche
Nächster Artikel
Vier Transporte führten aus Marburg in den Tod

Der seit Baubeginn übliche Stau im Berufsverkehr gestern Morgen auf der Südspange.Foto: Nadine Weigel

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Laut Edith Pfingst, der stellvertretenden Pressesprecherin der Stadt, habe es „keine negativen Reaktionen“ von Autofahrern und Fußgängern gegeben. Auch Pascal Barthel, Pressesprecher der Stadtwerke Marburg, berichtete, dass es durch den Schulbeginn zu keinen außergewöhnlichen Verspätungen gekommen sei - „außer den ohnehin üblichen durch die Baustellen“. Aber auch diese gingen nicht über das erwartete Maß hinaus. „Wir haben morgens extra eine Kollegin an der Haltestelle Hauptbahnhof abgestellt“, sagte Barthel. „Diese informierte die Schüler über die Haltestellenänderungen. Und das hat sich positiv ausgezahlt.“

Zum gestrigen Schulbeginn stehen die Schulämter und das Kultusministerium bereit, Fragen der Eltern telefonisch zu beantworten. „Gerade in den ersten beiden Schulwochen haben Eltern einen erhöhten Beratungsbedarf“, sagte Kultusminister Alexander Lorz (CDU) in Wiesbaden. Zwar sollten die Eltern schulische Fragen ihrer Kinder zunächst mit den Lehrern und den Schulen klären. Doch zum Schuljahresbeginn gebe es die Möglichkeit, sich auch direkt an die Schulämter und das Ministerium zu wenden. Noch bis 19. September stehen montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr sowohl Mitarbeiter des Ministeriums als auch Ansprechpartner der Staatlichen Schulämter bei allen Fragen rund um das Thema Schule zur Verfügung. Die zentrale Rufnummer des Elterntelefons: 0611/3686000. Das Staatliche Schulamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf ist zu erreichen unter: 06421/616500.

von Michael Arndt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr