Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Schäfer-Gümbel kritisiert Vergabe an Katar

Fußball-WM 2022 Schäfer-Gümbel kritisiert Vergabe an Katar

Der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende und hessische Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel kritisiert die Vergabe der Fußball-WM 2022 an Katar.

Voriger Artikel
50-Jähriger muss lange ins Gefängnis
Nächster Artikel
Berufsschnuppertag mit Tradition

Thorsten Schäfer-Gümbel während seines Interview-Termins im Redaktionsgebäude der Oberhessischen Presse.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. „Schon allein aus sportpolitischen Gründen war dies ein großer Unfug“, sagte Schäfer-Gümbel am Mittwochmittag im OP-Interview. Am Abend vertrat er seine Position in der ARD-Talkshow „Hart aber fair“. Es habe allen klar sein müssen, dass bei 45 Grad im Sommer keine sportlichen Höchstleistung zu erwarten seien.

Die Verlegung in den Winter sei keine wirkliche Alternative. Eine WM sei zwar auch ein riesiges Geschäft, aber gerade bei solchen Ereignissen sollte der Sport im Vordergrund stehen. Die Fifa sollte die Entscheidung überdenken, so Schäfer-Gümbel.

von Anna Ntemiris und Stefan Dietrich

Das komplette OP-Interview lesen finden SIe im Link unten und hier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schäfer Gümbel im OP-Interview
Thorsten Schäfer-Gümbel (45) im OP-Interview.

Der hessische SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel bescheinigt den Grünen „Nibelungentreue“ in der Koalition mit der CDU.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr