Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
SPD im Kreis schrumpft weiter

Mitgliederrückgang SPD im Kreis schrumpft weiter

Die SPD im Landkreis ist bei aktuell 2300 Mitgliedern angelangt. Noch vor zehn Jahren gehörten um die 3000 Menschen in Marburg-Biedenkopf der Partei an.

Voriger Artikel
Nach der Schule in den Schichtdienst bei der OP
Nächster Artikel
Grüne wollen Arbeit in der Fläche verstärken

Der vergangene Woche neugewählte geschäftsführende Vorstand der SPD Marburg-Biedenkopf setzt sich zusammen aus: (von links) Werner Hesse, stellvertretender Vorsitzender, Angelika Löber, Kassiererin, Sören Bartol, Unterbezirksvorsitzender, Patricia Agricola und Joachim Thiemig, stellvertretende Vorsitzende.

Quelle: Carina Becker

Marburg. Beim Unterbezirkstag der SPD in Roth in der vergangenen Woche berichtete die bisherige und später auch wiedergewählte Kassierern Angelika Löber von dieser Entwicklung. Der Mitgliederrückgang vollziehe sich aktuell auf niedrigem Niveau, hob sie hervor. Es gebe schließlich auch Neueintritte und erfreulicherweise kämen auch junge Leute als Mitglieder zur heimischen SPD hinzu.

Zu der Tagesordnung beim Parteitag mit 104 Delegierten aus den heimischen Stadt- und Gemeindeverbänden gehörten die alle zwei Jahre wiederkehrenden Vorstandswahlen für den Unterbezirk Marburg-Biedenkopf. Als dessen Vorsitzender wurde der Marburger Bundestagsabgeordnete Sören Bartol wiedergewählt mit 90 Prozent der Stimmen (die OP berichtete). Der geschäftsführende Vorstand wird komplettiert durch die drei Stellvertreter Patricia Agricola (Lahntal, 95 Ja-Stimmen), Werner Hesse (Stadtallendorf, 86 Ja-Stimmen) und Joachim Thiemig (Biedenkopf, 92 Ja-Stimmen) sowie durch Angelika Löber als Kassiererin (Lahntal, 84 Ja-Stimmen).

Im erweiterten Vorstand arbeiten weiterhin als Beisitzer mit: Monika Biebusch (Marburg), Hermann Brand (Lohra), Klaus Dieter Engel (Wohratal), Michael Nass (Kirchhain), Georg Simonsky (Marburg) und Sascha Weisbrod (Weimar). Als Beisitzer neu hinzugekommen sind: Tina Martinson (Marburg), Hildegard Otto (Cölbe), Handan Özgüven (Stadtallendorf) und Julian Schweitzer (Bad Endbach). Ausgeschieden aus dem Vorstand sind: Marianne Wölk (Marburg), Sonja Haese (Fronhausen), Patrick Kindervater (Cölbe) und Britta Schlenkrich-Schwarz (Biedenkopf).

von Carina Becker

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr