Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Ruhiger Start ins neue Jahr

Marburg Ruhiger Start ins neue Jahr

Bei Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt verlief der Start ins Jahr 2011 in Marburg zwar mit viel Feuerwerk, aber wenigen Zwischenfällen.

Voriger Artikel
Nostalgischer Laden kommt gut an
Nächster Artikel
Zimmerbrand durch Feuerwerkskörper

Silvesterfeuerwerk in Marburg.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg . Wer in der Nacht zum Samstag ausgiebig böllern wollte, war gut beraten, sich warm anzuziehen. Denn genau so wie in den vergangenen Tagen, war es eisig kalt. Geböllert wurde denn auch ausgiebig. Lichtfontänen, Kracher, Böller und Wunderkerzen waren großflächig im Einsatz und verliehen der winterlich weißen Innenstadt einen ganz besonderen Glanz. Aus Sicht der Polizei verlief die Silvesternacht aber ruhig - auch wenn es einige Einsätze wegen Ruhestörung gab.

In der Silvesternacht 2010/2011 erleuchten Raketen den Himmel am Marburger Erlenring. Foto: Thorsten Richter (thr).

Zur Bildergalerie

Die Marburger Feuerwehr hatte acht Einsätze in der Silvesternacht. Einige brennende Müllcontainer mussten gelöscht werden, und in der Ketzerbach brannte ein Zimmer aus. Verletzt wurde dabei niemand. Brandursache und Schadenshöhe stehen noch nicht fest.

Mehr lesen Sie am Montag in der gedruckten OP.

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden, weil zunehmend Themen platziert wurden, die mit dem Thema des Artikels in keinem Zusammenhang stehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Marburg

Ein Feuerwerkskörper löste in der Nacht zu Neujahr einen Zimmerbrand in der Innenstadt Marburgs aus. Verletzt wurde dabei niemand.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr