Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Rotenberg wird ab Montag gesperrt

Umleitung Rotenberg wird ab Montag gesperrt

Die Umleitungsstrecke ist dieselbe wie im vergangenen Jahr, als der Rotenberg von Juli bis November wegen der Bauarbeiten gesperrt werden musste. Auch die Hohe Leuchte wird bergab wieder zur Einbahnstraße.

Voriger Artikel
Bergsteiger-Legende Kammerlander kommt
Nächster Artikel
Gewinnen Sie ein Grill-Seminar!

Der hinauf zum Rotenberg wird ab Montag für Fahrzeuge gesperrt sein.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Besonders die Sperrung der oberen Hohen Leuchte in Bergabrichtung hatte im vergangenen Sommer und Herbst die Gemüter der Autofahrer erregt. Ein Marbacher ging sogar mit einem Eilantrag beim Verwaltungsgericht Gießen dagegen vor. Dieser Antrag wurde jedoch abgelehnt. Allerdings kam die Stadt den Autofahrern entgegen und begrenzte ab Ende September die Sperrung der Hohen Leuchte.

Das gilt auch für die erneute Rotenberg-Sperrung, die ab Montag, 25. März, bis voraussichtlich 5. Juli notwendig wird. Dann wird die Hohe Leuchte ab dem oberen Parkplatz Friedhof in Bergabrichtung als Einbahnstraße ausgewiesen, um eine Verkehrsüberlastung zu verhindern. Aber für Anlieger besteht am Wochenende sowie abends ab 20 Uhr bis morgens 7 Uhr die Möglichkeit einer Durchfahrt in Bergaufrichtung. Die Ordnungspolizei werde die Einhaltung der Einbahnstraßenregelung regelmäßig kontrollieren, teilt die Stadt mit. Gesperrt wird der Rotenberg von der Hausnummer 1 bis etwa zur Hausnummer 27. Der Grund: Die Stadtwerke erneuern den Abwasserkanal zwischen Franz-Leonhard-Weg und Calvinstraße.Die Umleitung führt wie im vergangenen Jahr über Ockershausen, Neuhöfe und Wehrshausen. Wer also vom Barfüßertor zum Friedhof fahren will, braucht statt bisher zwei bis drei Minuten eine gute Viertelstunde.

Bus-Linie 20 entfällt

Einige Stadtbus-Linien müssen während der Rotenberg-Sperrung nach einem anderen Fahrplan fahren, teilte Robby Jahnke von den Stadtwerken mit. Im Einzelnen ist vorgesehen:Linie 10: zusätzliche Fahrten montags bis freitags ab Hauptbahnhof um 8.10 und 19.10 Uhr, ab Schloss um 7.46, 8.46 und 19.46 Uhr.Linie 16: wird nach der Haltestelle „Sellhof“ über Marbach montags bis freitags bis zur Elisabethkirche (Bunsenstraße) und samstags bis Rudolphsplatz umgeleitet. Montag bis Freitag besteht an der Elisabethkirche Anschluss mit der Linie 1 Richtung Innenstadt. An der Haltestelle Bunsenstraße kann in die Linie 7 Richtung Hauptbahnhof umgestiegen werden.

  • Linie 20: entfällt.
  • Linie 20-AST: entfällt.

Fahrgäste der Haltestellen Calvinstraße, Elisabethenhof und Friedhof werden gebeten, die Haltestellen Sybelstraße oder Gisonenweg (über Sandweg) der Linie 10 zu benutzen.

Fahrgäste der Haltestelle Höhenweg benutzen bitte die Linien 5 oder den Baustellenverkehr der Linie 16 bis Kreutzacker. Für die Haltestellen Rotdornweg und Friedhof werden die Fahrgäste gebeten, dass Höhen-AST Linie 21 beziehungsweise das Angebot der Linie 5 in Marbach oder Ockershausen zu nutzen.

  • Alle Fahrpläne können im Internet auf www. stadtwerke-marburg.de eingesehen werden. Auskünfte auch bei der Mobilitätszentrale der Stadtwerke, Telefon 06421/ 205228.

von Michael Arndt

Die Sperrung in einer Grafik finde sie hier:

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr