Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Rekord! Freibad-Saison startet Ostern

Schwimmen in Marburg Rekord! Freibad-Saison startet Ostern

Am 1. Mai soll die Freibadsaison in diesem Jahr in Marburg eröffnet werden. Erstmals wird der Außenbereich des AquaMars aber bereits an Ostern zugänglich sein – eine Art „Vorpremiere“.

Voriger Artikel
Klinik-Neubau auf der grünen Wiese
Nächster Artikel
Griechischer Poet diskutiert mit seinen Übersetzerinnen

Der Schmutz muss weg: Schwimmmeister Dennis Höhenwarter und andere Mitarbeiter bereiteten das Marburger Freibad in den vergangenen Tagen vor.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Der erfreulichen Wettervorhersage ist es zu verdanken, dass sich Gäste schon von Karfreitag bis Ostersonntag auf den Liegewiesen des Freibads am Trojedamm in Marburg sonnen und hartgesottene Gäste sogar bereits im kalten Wasser schwimmen können – wenn das prognostizierte Wetter wirklich kommt.

Viel Sonnenschein, nur wenige Wolken, kein Regen und Temperaturen von bis zu 25 Grad Celsius im Schatten sind für diese Tage vorausgesagt.

Die Türen des Hallenbads werden am verlängerten Wochenende jeweils zwischen Mittag und spätem Nachmittag nach außen geöffnet sein. „Wer mag, kann dann ins Freie gehen und es sich auf der Liegewiese gemütlich machen“, sagt Frank Nassauer.

Einen solchen „Frühstart“ in die Saison habe es „vielleicht mal vor 30 Jahren gegeben“, aber nicht, seit das AquaMar vor neun Jahren eröffnet wurde, berichtet der Verwaltungsleiter und erinnert daran, dass das Freibad im vergangenen Jahr wetterbedingt erst am 24. Mai öffnete. Dass sich über Ostern bei Wassertemperaturen von voraussichtlich unter 20 Grad viele Gäste ins Wasser stürzen werden, glaubt er indes nicht. „Verboten ist es aber natürlich nicht.“

von Stefan Weisbrod

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP und bereits am Dienstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr