Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Randalierer werfen Einkaufswagen auf Stadtautobahn

Zeugen gesucht Randalierer werfen Einkaufswagen auf Stadtautobahn

Glück im Unglück hatten mehrere Insassen eines VW Golf am am Sonntag auf der Stadtautobahn in Höhe der Esso-Tankstelle.

Voriger Artikel
Kahle will zwei Windkraftanlagen bauen
Nächster Artikel
„Mit reinen Händen wiedergekommen"

Unbekannte waren am Sonntag einen Einkaufswagen auf die Stadtautobahn.

Quelle: Archivbild

Marburg. Unbekannte Randalierer warfen am Sonntagmorgen gegen 5.20 Uhr einen leeren Einkaufswagen auf die Stadtautobahn. Der Vorfall ereignete sich auf der Fußgängerbrücke am Luis-Adorf-Steg, zwischen der Sommerbadstraße und "Bei St. Jost". Beim Aufprall zerbrach der Wagen in zwei Teile zerbrach. Ein in Richtung Norden fahrender Golf-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte gegen das Hindernis.

Die Insassen kamen mit dem Schrecken davon. Der Schaden beträgt 1 000 Euro. Die Polizei ermittelt nach dem unverantwortlichen Handeln der Rowdys wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

  • Zeugen, denen am Sonntagmorgen im Bereich der Brücke Personen aufgefallen sind, melden sich bitte bei der Polizeistation in Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr