Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Projekt bringt Schulschwänzer zurück auf die Schulbank

Schulschwänzer Projekt bringt Schulschwänzer zurück auf die Schulbank

Manche Schulschwänzer lassen mal die erste oder letzte Stunde sausen, andere verpassen ganze Schuljahre und verbauen sich mitunter ihre Zukunft.

Voriger Artikel
Vorträge über Frauenfußball
Nächster Artikel
Zensus 2011: Befragungen laufen an

Nicht alle Schüler gehen regelmäßig zur Schule. Manche schwänzen so viele Schulstunden, dass sie ohne Abschluss die Schule verlassen.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. „Die 2. Chance“ heißt ein Projekt unter der Federführung des Vereins zur Förderung bewegungs- und sportorientierter Jugendsozialarbeit. Es soll junge Schulschwänzer den Weg zurück in die Schule ebnen.

Rund acht Prozent der Schulabgänger eines Jahrgangs verlassen die Schule ohne Schulabschluss. Im Landkreis Marburg-Biedenkopf waren es im Schuljahr 2008/2009 154 Abgänger, die die Schule ohne Hauptschulabschluss verließen. Ein Grund dafür ist das notorische Schwänzen. Die Gründe dafür seien sehr verschieden, erklärt Projektleiterin Uta Rodenkirchen. Deshalb müsse den einzelnen Schülern auch sehr individuell geholfen werden.

von Heike Horst

Mehr lesen Sie am Dienstg in der Prinausgabe der OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr