Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Randale und Streit

Polizeieinsätze in Erstaufnahmeeinrichtungen

Am Dienstagabend musste die Polizei zu Einsätzen in und an die Erstaufnahmeeinrichtungen in Neustadt und Marburg ausrücken. Auslöser waren randalierende junge Männer und eine Körperverletzung. 

Am frühen und späten Dienstagabend musste die Polizei zu Einsätzen nach Neustadt und Cappel ausrücken.

© Archivfoto

Marburg. Um 19.30 Uhr informierte der Sicherheitsdienst der Erstaufnahmeeinrichtung in der Niederkleiner Straße die Polizei über eine mögliche, bevorstehende Schlägerei mehrerer Bewohner in der Innenstadt. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein, an der insgesamt sechs Streifenwagen beteiligt waren.Im Bereich der Querallee nahmen die Beamten zwei 30 Jahre alte Männer vorläufig fest, die eine abgerissene Zaunlatte mit sich führten. Eine dieser Personen wies eine leichte Verletzung an der Hand auf. Beide wurden nach Fesstellung der Personalien entlassen.

 

Poizei sucht nach Zeugen

Zwölf weitere Personen wurden im näheren Umfeld angetroffen und kontrolliert. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam es kurz zuvor zwischen mehreren Bewohnern zu einer Auseinandersetzung vor einem Lebensmittelmarkt in der Hindenburgstraße. Die Ermittlungen der Polizei zur genauen Anzahl der Beteiligten und dem exakten Geschehensablauf dauern derzeit noch an. Ein mutmaßliches Opfer, ebenfalls 30 Jahre alt, konnte bereits ermittelt werden.

 Der Mann erlitt Verletzungen im Gesicht und an der Hand. Zeugen, die nähere Angaben machen können, melden sich bei der Polizeistation
Stadtallendorf, Teefon 0 64 28 / 9 30 50.

Eine Person in Gewahrsam genommen

Gegen 23.15 Uhr informierte der Sicherheitsdienst der Erstaufnahmeeinrichtung in Cappel die Polizei über mehrere alkoholisierte und aggressive Männer in der Unterkunft. Die Beamten nahmen wenig später einen 18-Jährigen zur Ausnüchterung und Verhinderung von Straftaten in Gewahrsam. Nach ersten Erkenntnissen dürften zugestellte Ausreiseverfügungen das Geschehen ausgelöst haben. Unter Hinzuziehung eines Dolmetschers konnte die Situation beruhigt werden.


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Randale und Streit – Polizeieinsätze in Erstaufnahmeeinrichtungen – op-marburg.de