Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Pferdesegnung ist beliebte Tradition

30 Pferde ziehen geschmückt durch Marbach Pferdesegnung ist beliebte Tradition

Da staunten die Marbacher nicht schlecht: An Christi Himmelfahrt zogen rund 30 mit Blumen und Scherpen geschmückte Pferde durchs Marbacher Feld, über den Höhenweg bis zur Grillhütte.

Voriger Artikel
Ein Herz für die Lokalredaktion
Nächster Artikel
Lust auf Lack, Leder und laute Legenden

Pfarrerin Katrin Schindehütte und Pfarrer Klaus Nentwich segneten die Pferde, nachdem sie in 
einer langen Prozession durchs Marbacher Feld gezogen waren.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Anlass war die mittlerweile zur beliebten Tradition gewordene Pferdesegnung, die vom Reitverein Marburg-Marbach und dem „Pferdeland Rohan“ jedes Jahr zu Christi Himmelfahrt veranstaltet wird.

„Wer Pferde besitzt, weiß, dass es trotz Fürsorge und Pflege immer zu Verletzungen kommen kann und man immer um das Wohl der Pferde bangt“,erklärte Monika Kickartz vom Pferdeland Rohan, ihre Intention, die Pferdesegnung vor vier Jahren ins Leben zu rufen.

Pferdesegnung an Himmelfahrt. Marbacher Feld.

Zur Bildergalerie

Nach dem einstündigen Ritt trafen Reiter und Pferde oberhalb der Grillhütte Marbach ein. Pfarrerin Katrin Schindehütte und Pfarrer Klaus Nentwich segneten Reiter und Pferde und feierten gemeinsam einen ökumenischen Gottesdienst.

von Nadine Weigel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr