Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Personalräte befürchten Service-Verlust

Staatliches Schulamt Marburg Personalräte befürchten Service-Verlust

Was wird aus dem Staatlichen Schulamt Marburg? Die Behörde, die mit ihren 54 Mitarbeitern für die rund 100 Schulen im Landkreis zuständig ist, wird möglicherweise geschlossen.

Voriger Artikel
Guttenberg als Uni-Sponsor?
Nächster Artikel
Stadt will Park-Chaos stoppen

Setzen sich für den Erhalt der 15 Staatlichen Schulämter in Hessen ein: (von links) Renate Döbler und Burkhardt Schuldt, Personalrat des Staatlichen Schulamts Marburg, sowie Angelika Gerschlauer und Hartmut Möller, Gesamtpersonalrat der Lehrer beim Staatlichen Schulamt Marburg.

Quelle: Carina Becker

Marburg. Grund für diese Befürchtung sind Nachrichten aus dem Kultusministerium. Dort erarbeitet eine Kommission zurzeit Planungsvarianten für die Zusammenlegung von Schulämtern. Im Mai will das Kultusministerium entscheiden, was aus den 15 Schulämtern in Hessen wird. So lange wollen die Personalräte der Lehrer und des Schulamts aber nicht warten. Am Mittwoch wendeten sie sich in einem offenem Brief an die Kultusministerin und gingen mit dem Thema an die Öffentlichkeit. Die Personalräte fordern Dorothea Henzler auf, Klarheit zu schaffen und den seit Monaten andauernden, quälenden Spekulationen über Schließungen ein Ende zu bereiten.

von Carina Becker

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP und bereits amFreitagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr