Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Personal mit Messer bedroht

Tankstelle zweimal überfallen Personal mit Messer bedroht

Gleich zweimal überfiel ein und derselbe Täter am Samstag, 2. April, eine Tankstelle am Krummbogen.

Voriger Artikel
Kellerbrand in der Untergasse
Nächster Artikel
Zahlreiche Einbrüche am Wochenende

Die Polizei sucht einen 20-jährigen Mann, der am Samstagfrüh gleich zweimal eine Tankstelle überfiel.

Quelle: Archivfoto

Marburg. Die Fahndung der Polizei brachte bisher keinen Erfolg. Der unmaskierte, etwa 20 Jahre alte Mann betrat um 2.30 Uhr den Verkaufsraum, bedrohte den Pächter mit einem Messer und griff in die Kasse. Vergeblich versuchte
ein Autofahrer die Flucht des etwa 170 Zentimeter großen Mannes zu verhindern, indem er mit seinem Wagen die Eingangstür zur Tankstelle blockierte.

Der Verdächtige war mit einer dunklen Wollmütze, einer dunklen, längeren Jacke, einer blauen Jeans und grauen "Segelschuhen" mit weißer Sohle bekleidet. Er flüchtete zu Fuß in Richtung Hauptbahnhof.

Um 6.40 Uhr betrat der Mann erneut den Innenraum, bedrohte einen Angestellten mit einem Messer, ließ sich Bargeld aushändigen und flüchtete in unbekannte Richtung. Die beiden Opfer kamen mit dem Schrecken davon.

Die Kripo Marburg sucht nun Zeugen, denen an der Tankstelle und/oder im Bereich rund um den Hauptbahnhof verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind.

  • Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Telefon 0 64 21 / 40 60
Gleich zweimal überfiel ein und derselbe Täter am Samstag, 2. April eine Tankstelle am Krummbogen. Fahndungsmaßnahmen der Polizei brachten bisher keinen Erfolg. Der unmaskierte, etwa 20 Jahre alte Mann betrat um 2.30 Uhr den Verkaufsraum, bedrohte den Pächter mit einem Messer und griff in die Kasse. Vergeblich versuchteein Autofahrer die Flucht des etwa 170 Zentimeter großen Mannes zu verhindern, indem er mit seinem Wagen die Eingangstür zur Tankstelle blockierte. Der Verdächtige war mit einer dunklen Wollmütze, einer dunklen, längeren Jacke, einer blauen Jeans und grauen "Segelschuhen"mit weißer Sohle bekleidet. Er flüchtete zu Fuß in Richtung Hauptbahnhof. Um 6.40 Uhr betrat der Mann erneut den Innenraum, bedrohte nunmehr einen Angestellten mit einem Messer, ließ sich Bargeld aushändigen und flüchtete in unbekannte Richtung. Die beiden Opfer kamen mit dem Schrecken davon. Die Kripo Marburg sucht nun Zeugen, denen an der Tankstelle und/oder im Bereich rund um den Hauptbahnhof verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr