Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Paradies-Strand an der Lahn

Schwul-lesbisches Fest in Marburg Paradies-Strand an der Lahn

Ein schwul-lesbisches Fest findet am 12. Juni am „Super Paradise Beach“ an der Lahn statt.

Voriger Artikel
Feuerwehrleute trainieren und feiern
Nächster Artikel
Weinbach bleibt länger im Amt

MIt diesem Bild eines künstlichen Flamingos vor der Marburg-Kulisse wird für den „Paradise Beach“ geworben.

Quelle: Privatfoto

Marburg. Am „Marburg Beach“ am Lahnufer gegenüber der Erlenring-Mensa findet am Sonntag, 12. Juni, zwischen 11 Uhr und 22 Uhr der „Super Paradise Beach“ statt.

Die schwul-lesbische Initiative Marburg lädt alle, die mitfeiern wollen, zu diesem zweiten lesbisch-schwul-trans-queeren Strandfest ein.

Am Marburg Beach am Lahnufer gegenüber der Mensa finden sich ab 11 Uhr Strandliegen, Palmen, jede Menge Sand und sommerkompatible Musik. „Genau das Richtige, um einen paradiesischen Tag zu verbringen“ heißt es in der Ankündigung.

Der Höhepunkt des Tages ist das Bühnenprogramm, das um 15 Uhr beginnen wird. Mit dabei ist unter anderem wieder der schwul-lesbische Chor „Aqueerious“, der sich mit seinen ironischen und nachdenklichen Streifzügen durch die Musikgeschichte eine stetig wachsende Fangemeinde ersungen hat.

Auftreten wird außerdem das Duo Farfalle, bestehend aus der Theaterwissenschaftlerin und Jongleurin Daniela Daub und der studierten Musikerin Heike Jung. Die beiden Künstler wollen das Publikum mit einem Programm unterhalten, das Jonglage, Musik und Theater verbindet.

Es gibt Cocktails und selbstgebackenen Kuchen. Veranstalter des “Super Paradise Beach“ sind die Aids-Hilfe Marburg, Adam’s Sin, Aqueerious, das Autonome Schwulenreferat im AStA Marburg, der Verein Margays, pro familia Marburg, das Referat für Homosexualität, Kultur und Wissenschaft, der Stammtisch Marburger Bären, der Verein Tuntonia und Einzelpersonen.

Weitere Infos der schwul-lesbischen Initiative gibt es unter www.SuperParadiseBeach.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr