Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Oberstadt zeigt unbekannte Ecken

Nacht der verborgenen Geschichte Oberstadt zeigt unbekannte Ecken

Mit rund 1200 Teilnehmern ist die bereits dritte „Nacht der verborgenen Geschichte“, die auch an diesem Samstag noch in Marburg über die Bühne geht, ausgebucht.

Voriger Artikel
Anwohner fordern eigenen Ortsbeirat
Nächster Artikel
Geschichtsträchtige Marburger Nacht

Die „Nacht der verborgenen Geschichte“ findet auch an diesem Samstag noch statt. Sie führt an zwölf verschiedene Orte. Foto: Tobias Hirsch

Quelle: Tobias Hirsch

Marburg. Viel los „auf der Gass‘“: Das ist das Motto bei einem außergewöhnlichen kulturellen Event, das die Marburg Tourismus und Marketing GmbH (MTM) zusammen mit den Marburger Gästeführern sowie der Waggonhalle und der Hotelfachschule veranstaltet.

Am Freitagabend ab 18 Uhr ging es los. Mehr als 30 Gästeführer waren bis Mitternacht unterwegs, um den von ihnen geführten Gruppen mit je 25 Teilnehmern spektakuläre Orte in der Marburger Oberstadt zu zeigen.

Erst zum dritten Mal findet diese spezielle „Nacht der verborgenen Geschichte“ in Marburg statt, und der Zulauf war bereits am Freitag groß.

An der Elisabethkirche liefen alle Fäden zusammen. Hier war die Kommandozentrale von MTM; und von dort liefen alle Gruppen los, und das in einem genau getakteten Zeitplan. Es gab insgesamt drei verschiedene Touren, die mehrmals begangen wurden.

Die Touren-Titel lauteten: „Von dienendem Volk und kriminellen Machenschaften“, „Vom ruhelosen Gelehrten und geisternden Tagelöhnern“, „Von gottesfürchtigen Erdenbürgern und feiernden Gesellschaften“. Die Touren führten in dunkle Gewölbe und Keller und andere Orte in der Oberstadt, die mit Ereignissen oder Geschichten aus der Marburger Vergangenheit verbunden sind. Um Mitternacht war der „Spuk“ dann erst einmal vorbei. An diesem Samstag bevölkern aber noch einmal mehrere hundert Geschichts-Interessierte und Geschichten-Fans die Marburger Gassen.

Ausführlicher Bericht folgt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr