Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
OP-Leser fangen die schönsten Motive ein

Winterimpressionen OP-Leser fangen die schönsten Motive ein

Eine Fülle von Einsendungen zum Thema „Winter-Impressionen“ erreichte am Dienstag die OP-Redaktion. Darunter viele sehenswerte Bilder aus dem Landkreis aus denen die Redakteure eine Auswahl getroffen haben. Alle eingesendeten Bilder werden auf der Homepage der Oberhessischen Presse veröffentlicht.

Voriger Artikel
Keine Kontrolle durch die Feuerwehr
Nächster Artikel
„Fastnacht hat auch eine ernste Seite“

Viele OP-Leser haben in den vergangenen Tagen die schönen Seiten des Winters mit der Kamera eingefangen.

Quelle: Karl-Joseph Lemmer

Marburg. In den vergangenen Nächten sanken die Temperaturen weit in den Minusbereich. Leise rieselte der Schnee und überzog die Landschaft wie Puderzucker einen Weihnachtsstollen.Bei klarem Wetter bot die Landschaft herrliche Fotomotive. Das nutzten viele OP-Leser und auch unsere Fotografen aus und hielten herrliche Momente im Bild fest.

Viele Einsendungen zum Thema "Winterimpressionen" haben die OP-Redaktion erreicht. Hier eine Auswahl. Wenn Sie auch ein schönes Motiv fotografiert haben, dann schicken Sie uns ihre Aufnahme an: feedback@op-marburg.de

Zur Bildergalerie

Für alle, die draußen unterwegs sind, ob mit oder ohne Kamera, gilt: Warm einpacken, Handschuhe und Mütze nicht vergessen: Das Wetter bleibt in dieser Woche winterlich. Neuschnee gibt es allerdings nur vereinzelt.

Frost herrscht noch bis zum Wochenende. Dann droht Glatteisgefahr. Bis dahin scheint vielerorts die Sonne dank Hoch „Claudius“, das am Mittwoch Tief „Hannah“ verdrängt.

Nächte bleiben klirrend kalt

Die Nacht zum Dienstag brachte vielerorts strengen Frost: In unserem Landkreis wurden auf der Bottenhorner Höhe minus 15 Grad gemessen.

Die Nächte bleiben klirrend kalt. Auch in der Nacht zum Freitag sind örtlich Werte noch unter minus 10 Grad möglich, wie Meteorologe Stefan Bach vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Dienstag sagte.

Auch ohne neue Schneefälle sind die Bedingungen für Wintersport und Wanderungen durch tief verschneite Landschaften zumindest in den Hochlagen der Mittelgebirge derzeit gut: Laut DWD-Schneekarte lagen am Dienstag im Schwarzwald 52 Zentimeter, auf der Wasserkuppe in der Rhön 43 Zentimeter und im Harz 70 Zentimeter Schnee.

Die Pistenbetreiber auf der Sackpfeife, in Kleingladenbach, Hartenrod und Holzhausen melden „Ski und Rodel gut!“ „Spannend wird’s ab der Nacht zum Samstag, wenn von Westen her Niederschläge aufkommen“, sagte Bach. Noch sei nicht sicher, ob und wo es dann schneit oder regnet. „Das würde dann auf den gefrorenen Böden zu Glatteis führen.“

Die OP-Leser sind weiterhin aufgefordert, uns die schönsten Winterbilder zuzuschicken an feedback@op-marburg.de.

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr