Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Nordstadt erlebt ihren zweiten Verkehrsversuch

Aus dem Archiv Nordstadt erlebt ihren zweiten Verkehrsversuch

Fundstück im OP-Archiv: Vor genau einem Vierteljahrhundert gab es schon mal einen Verkehrsversuch in der Nordstadt – 
der Magistrat brach ihn nach sechs Wochen ab.

Voriger Artikel
So viel arbeiten die Parlamentarier
Nächster Artikel
Zeltlager und Reisen in ferne Länder

Bis September soll der Verkehrsversuch in der Nordstadt laufen, bevor eine Entscheidung über die Fortsetzung fällt.

Quelle: Ruth Korte

Marburg. „Nichts wie Ärger hat sich die Stadt offenbar bei ihrem Versuch eingehandelt, den Verkehr in der Elisabethstraße neu zu führen und dabei eine Spur wegfallen zu lassen – die unmittelbar vor der Elisabethkirche“, heißt es in der OP vom 16. Januar 1991.

Grund des Unmuts damals: „Die entstandenen Staus mitunter sogar bis in die Bahnhofstraße und den Wehrdaer Weg hinein.“ Damals sollte der Schritt der Fußgänger-Sicherheit, über eine etwaige Verbreiterung des Gehwegs, dienen. Die aktuelle Verkehrsreform, die vor allem der Entwicklung des Campus Firmanei vorbeugt, soll vorerst bis September laufen – auch die Elisabethstraße könnte künftig umgebaut und mit Schritttempo-Anweisung modifiziert werden.

von Björn Wisker

 
1991 brach der Magistrat einen Nordstadt-Verkehrsversuch ab. Archivfoto
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr