Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Norbert I. und Tina I. wollen Spaß

Marburger Karneval Norbert I. und Tina I. wollen Spaß

Wachablösung beim Marburger Karneval: Norbert I. und Tina I. bilden das neue Prinzenpaar: Ihre ­Inthronisation erfolgte zum Start der Kampagne im Bürgerhaus Cappel.

Voriger Artikel
"Es war ein absoluter Monstersturm"
Nächster Artikel
Parkdeck an der Bibliothek in Planung

Ein dreifaches Marburg Helau mit (von links:) Hofdame Cerstin, Hofmarschall Markus, Prinz Norbert I., Prinzessin Tina I., Hofdame Moni und Karnevals-Vizepräsident Markus Braun. Foto: Thorsten Richter

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Ludwig I. und Heike III. haben abgedankt und sind nicht mehr das Prinzenpaar der Karnevalisten. Norbert Sommer (58) und seine Ehefrau Tina Sommer (52) sind seit gestern das amtierende Prinzenpaar des Festausschusses Marburger Karneval. Unterstützt werden sie durch ihren Sohn Markus Sommer, der ihnen als Hofmarschall zur Seite steht.

Vorgeschlagen worden waren die Sommers durch den vor einigen Wochen nach schwerer Krankheit verstorbenen Karnevalspräsidenten Friedel Reinhardt, der seit Jahren mit ihnen befreundet war. Jetzt kann er es nicht mehr miterleben, dass Norbert I. und Tina I. die närrische Regentschaft übernehmen.

Bereits seit rund zehn Jahren mischt Tina Sommer auch aktiv mit beim Marburger Karneval, und zwar im Damenkomitee und als Tänzerin bei der Tanzgarde der „Marburger UHUs“. Am närrischen Treiben in Marburg gefällt der Hausfrau und Mutter von zwei Söhnen und einer Tochter eine ganze Menge. Vor allem „die Kameradschaft“ und der Spaß, den die Auftritte und Sitzungen machen, haben es ihr angetan.

Als Gardetänzer hat sich ihr Ehemann Norbert noch nicht versucht. „Ich tanze höchstens nach der Pfeife meiner Frau“, meint Norbert Sommer scherzhaft. Hauptberuflich ist er als Bundespolizist am Flughafen Frankfurt tätig. Zudem ist er zweiter Vorsitzender der Richtsberggemeinde.

Aus seinen beruflichen, ehrenamtlichen und privaten Funktionen erklären sich auch seine karnevalistischen Beinamen: Prinz Norbert I. ist „Närrisches Oberhaupt derer von Sommer, Bewahrer von Interessen des Richtsberges, staatlicher Hüter am Flughafen Frankfurt am Main“. Ihm zur Seite stehen Prinzessin Tina I., „Gute Seele im karnevalistischen Hause Sommer, närrisches Mitglied des Damenkomitees und aktive Tänzerin der UHUs“ sowie Hofmarschall Markus der „Abkömmling des Prinzenpaares, leidenschaftlicher Fußballspieler und glühender Fan der Frankfurter Eintracht“. Zudem verstärken die beiden Hofdamen Cerstin Sommer (nicht verwandt oder verschwägert mit dem Prinzenpaar) und Moni Kühn-Ostler die Mannschaft der neuen Regenten im Karnevalstrubel, der schon Anfang Januar 2014 in die heiße Phase geht.

Für die Karnevalssaison hat sich der neue Prinz einiges vorgenommen. „Wir wollen eine bodenständige Kampagne machen und versuchen, den Marburger das alte Brauchtum des Karnevals wieder näherzubringen“, sagte Norbert I. im Gespräch mit der OP.

Eines der Ziele des Prinzenpaares sei es auch, wieder Begeisterung dafür zu erwecken, im Verein beim Karneval mitzumachen. Oder, wie es Prinzessin Tina I. auf ihre Art auf den Punkt bringt: „Wir wollen Spaß“.

von Manfred Hitzeroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr